Anzeige
Lesenswert (12) Empfehlen

Artikel vom Montag, 17. Dezember 2012

Hechts Liebesbekenntnis, Pominvilles Gala-Show, Whitmores Traumquote und bärenstarke Kölner Haie

Feierte beim 5:0-Heimsieg über Ingolstadt einen glänzenden Einstand im Trikot der Adler: Jochen Hecht. Foto: Binder

Feierte beim 5:0-Heimsieg über Ingolstadt einen glänzenden Einstand im Trikot der Adler: Jochen Hecht. Foto: Binder

Mit Bildergalerie. Kurz vor Weihnachten laufen in der DEL viele Akteure zur absoluten Bestform auf. So lieferte NHL-Star Jason Pominville am Sonntag beim Einstand von Jochen Hecht in Mannheim eine sagenhafte Show ab. Für Glanzlichter am laufenden Band sorgen auch Augsburgs Derek Whitmore und das Münchner Duo Paul Stastny/Blake Wheeler. Der 28. Spieltag in der DEL hatte aber auch noch andere Aufreger zu bieten.

"Liebeserklärung" des Tages: "Ich haben meinen Sport so sehr vermisst. Mein Einstand in Mannheim hätte nicht besser laufen können. Besonders beim Feiern mit den Fans sind einige Emotionen hochgekommen", so Jochen Hecht im großen Interview mit Eishockey NEWS (aktuelle Ausgabe am Dienstag im Handel) nach dem 5:0-Heimsieg der Adler über Ingolstadt. Man sieht, auch für einen so erfahrenen Sportler ist Geld nur die zweitschönste Nebensache der Welt.

Gala-Auftritt des Tages: Nach Spielende in Mannheim stand neben Hecht aber noch ein zweiter Mann im Mittelpunkt der Ovationen: Jason Pominville. Der Kapitän der Buffalo Sabres erzielte gegen Ingolstadt drei Tore und untermauerte damit seinen Ruf als Torjäger. Und noch eines wurde deutlich: NHL-Spieler vom Kaliber Pominville machen den Unterschied aus.

Quoten-Könige des Tages: 29 Tore hat der EHC Red Bull München in den zehn Begegnungen seit dem Debüt von Paul Stastny am 16. November erzielt. An 19 dieser Treffer war die Paradereihe um den Center, den zweiten NHL-Star Blake Wheeler und Kapitän Buchwieser beteiligt. Die Quote beträgt sagenhafte 65.5 Prozent! Logisch, dass die Königs-Transfers von EHC-Manager Winkler auch am Sonntag maßgeblich am 3:2-Sieg über Hannover beteiligt waren. Stastny gelang erneut ein Doppelpack, Wheeler bereitete zwei Treffer vor.

Einstand des Tages: Sprichwörtlich ins kalte Wasser geworfen wurde Shawn Hunwick am Wochenende in Iserlohn. Der kleine Goalie musste bei den Roosters keinen Geringeren als Sebastien Caron ersetzen, der am Wochenende davor eine Matchstrafe erhalten hatte. Und Hunwick zeigte auf Anhieb, dass er eine echte Alternative zu Caron ist, verhalf den Roosters zu Heimsiegen über München und Augsburg und wurde nach Spielende zurecht von den Fans gefeiert. Und er gab das Lob brav zurück: "Ich bin sehr begeistert vom Publikum hier in Iserlohn. Wie die uns angefeuert haben - so etwas habe ich noch nie erlebt", schwärmte der Torhüter nach der Aufholjagd gegen Augsburg.

Scorer des Tages: Neun Scorerpunkte hat Augsburgs Neuzugang Derek Whitmore in seinen ersten sechs Einsätzen für die Panther verbucht. Nach fünf Assists erzielte der US-Amerikaner am Wochenende auch seine ersten Tore für die Schwaben. Die Traumquote von Derek Whitmore liest sich nach sechs Spielen so: Drei Tore, sechs Assists und ein Plus/Minus-Wert von +7. Gleichzeitig hat Augsburgs Trainer und Manager Larry Mitchell mit diesem Transfer einmal mehr bewiesen, dass er auch in diesem Jahr ein heißer Anwärter auf den Titel "Manager des Jahres" ist.

Matchdemonstration des Tages: Der 3:2-Derbysieg in Düsseldorf war für Köln noch ein Kraftakt. Am Sonntag in Straubing kam der aktuelle Tabelleführer zu einem lockeren 4:1-Erfolg und demonstrierte dabei eindrucksvoll, wie modernes Eishockey aussehen sollte. Gestütz auf einen hervorragenden Torhüter (Danny aus den Birken), eine körperlich robuste aber eminent spielstarke Abwehr wird blitzschnell von Abwehr auf Angriff umgeschaltet. Und vorne lauern dann Routiniers und Einzelkönner wie John Tripp, Andreas Falk, Felix Schütz, Alex Weiß, Nathan Robinson oder Charly Stephens eiskalt auf ihre Chancen. Die einmal mehr besorgniserregend harmlosen Straubing Tigers bekamen jedenfalls eine kostenlose Lehrstunde erteilt.
Wolfgang Karl


Die besten Bilder vom 28. Spieltag (14 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der Comebacks

Ingolstadt, Augsburg, Köln und Mannheim siegen nach Rückständen - Überzahl-Tor-Festival in Berlin

Ingolstadt, Augsburg, Köln und Mannheim siegen nach Rückständen - Überzahl-Tor-Festival in Berlin
Bilder (10)

Ein Sieg zum Einstand: Das Debüt von Rückkehrer Felix Schütz beim EHC Red Bull München stand natürlich...

mehr dazu