Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Mittwoch, 19. Dezember 2012

NHL-Lockout-Spieler Kane und Seguin wieder beim EHC Biel

Patrick Kane ist zum EHC Biel zurückgekehrt und erzielte gegen Kloten gleich zwei Treffer<br/>Foto: City-Press

Patrick Kane ist zum EHC Biel zurückgekehrt und erzielte gegen Kloten gleich zwei Treffer
Foto: City-Press

Beim EHC Biel bangte man in der letzten Woche um die Rückkehr der NHL-Lockout- Spieler Patrick Kane und Tyler Seguin. Doch beide kehrten rechtzeitig zum Spiel gegen die Kloten Flyers wieder aus Nordamerika zurück. Patrick Kane erzielte auch gleich zwei Treffer, dennoch reichte es gegen Kloten beim 3:4 nach Penalty-Schießen nur zu einem Punkt. Biel bleibt damit auf Rang neun, konnte aber zumindest mit dem Achten Davos gleichziehen, der sein Heimspiel gegen den Zweiten Genf mit 2:3 verlor.

ZSC-Lions-Torhüter Lukas Flüeler hat seinen bis 2014 laufenden Kontrakt beim amtierenden Schweizer Meister um weitere drei Jahre bis 2017 verlängert. Der Zürcher hatte letzte Saison mit einer Fangquote von 94,6 Prozent in den Play-off einen wesentlichen Anteil am siebten Schweizer Meister Titel. Der 24-Jährige spielt seit 2008 für die ZSC Lions. Allerdings konnte er am Dienstag die klare 0:4-Heimniederlage gegen Spitzenreiter HC Fribourg-Gotteron nicht verhindern.

Ergebnisse aus Europa vom 18. Dezember (6 Einträge)

      


Verwunderung über Entscheidung in Schweden. Zuletzt sorgte die schwedische Wettkampfbehörde mit der Meldung, jeder Club könne so viele NHL-Spieler wie er wolle verpflichten, für Aufsehen. Dieses Urteil wird nun von einem schwedischen Gericht als rechtswidrig bezeichnen. Somit können die Clubs keine ausländischen Stars verpflichten. "Wir sind sehr erleichtert über die Entscheidung des Gerichts", zeigt sich Ligachef Anders Hedin im "Expressen" zufrieden mit der Entscheidung. Der Richterspruch stärke die Wettbewerbs-Regeln der Liga.

Allerdings berichtet der Expressen auch, dass ein Einspruch von Linköping gegen den Einsatz von MODOs Alexander Steen laufen soll. Steen, der in der NHL für die St. Louis Blues spielt, ist allerdings ein schwedischer Nationalspieler und derzeit der einzige NHL-Crack in den Elitserien.

AIK Stockholm hat den Vertrag mit dem langjährigen NHL-Spieler Kristian Huselius bis zum Saisonende verlängert. Der 34-jährige Stürmer (insgesamt 686 NHL-Partien) kam vor dieser Saison von den Columbus Blue Jackets. Huselius bedankte sich für das Vertrauen mit der Vorlage zum 2:1-Siegtreffer am Dienstag in Göteborg.

Sollte in der NHL der Lockout über die gesamte Saison hinweg andauern, wird Medvescak Zagreb wieder auf Dustin Jeffrey von den Pittsburgh Penguins zurückgreifen können. Der Kanadier soll am 2. Januar nach Zagreb zurückkommen, falls dieses Szenario eintritt, wie LaOla1.tv erfahren hat. Jeffrey sammelte beim kroatischen EBEL-Club bislang in 20 Spielen 23 Scorerpunkte.

Die Black Wings Linz haben den Vertrag mit dem Austro-Kanadier Brian Lebler um drei Jahre bis 2016 verlängert. Der 24-jährige Außenstürmer spielt seit 2011 in Linz und gehörte der letztjährigen Meistermannschaft an. In dieser Saison kam Leber in 30 Partien auf 27 Scorerpunkte. Für das dritte Jahr besitzt Lebler eine Ausstiegsklausel, falls er ein Auslandsengagement antreten kann. Nach seinem aktuell zweiten Jahr in Österreich ist er auch für das österreichische Nationalteam spielberechtigt.

Bilder aus Europa (5 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Tryout-Phase endet

EBEL-Promi-Spieler bangen um ihre Jobs: Francois Fortier in Villach ein Wackelkandidat

EBEL-Promi-Spieler bangen um ihre Jobs: Francois Fortier in Villach ein Wackelkandidat
Bilder (6)

Der Villacher SV hat sich mit einem 5:2-Sieg am Dienstag über Innsbruck und nunmehr 13 Punkten wieder...

mehr dazu