Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Freitag, 21. Dezember 2012

Kantersiege für Spitzenreiter Peiting sowie für Bad Tölz und Selb

Marcel Brandt<br/>Foto: Schindler<br/>

Marcel Brandt
Foto: Schindler

Einen 7:1-Auswärtssieg feierte Spitzenreiter Peiting am Freitagabend in Freiburg. Die Peitinger ließen den eigentlich heimstarken Wölfen keine Chance und schossen schon im ersten Abschnitt einen 3:0-Vorsprung heraus. Auch in der Folgezeit ließ das Team von Peppi Heiß nicht locker. Martin Guth und André Gerartz trafen jeweils doppelt für die Gäste. Den einzigen Treffer der Hausherren erzielte Dennis Meyer gegen Ende des zweiten Abschnitts.

Mit 9:1 schossen die Tölzer Löwen den Tabellenvorletzten aus Erding ab. Beim Stand von 5:0 für den Meister der Vorsaison war die Partie bereits nach 20 Minuten entschieden. Yanick Dubé markierte drei Treffer für die Löwen, Thomas Merl überzeugte mit einem Treffer und drei Vorlagen. Den Ehrentreffer für die Erdinger erzielte Timo Borrmann knapp zwei Minuten vor Spielende und vereitelte somit den Shut-out von Viona Harrer.

Der Matchwinner im Derby zwischen Regensburg und Deggendorf Fire vor gut 2.000 Zuschauern war EVR-Stürmer Marcel Brandt. Der Youngster der Oberpfälzer markierte nicht nur den 1:2-Anschlusstreffer, sondern auch das spielentscheidende Tor zum 3:2-Erfolg der Regensburger in der 53. Spielminute. Zur Hälfte des Spiels hatten die Gäste durch zwei Tore von Andrew Schembri noch mit 2:0 geführt und mussten doch am Ende ohne Punkte die Heimreise antreten.

DIE SPIELE IN DER STATISTIK: (5 Einträge)

      

Den dritten Kantersieg des Tages fuhren die Selber Wölfe gegen die Schweinfurt Mighty Dogs ein. Vor knapp 1.300 Zuschauern schossen die Wölfe die Gäste mit 9:2 aus der Halle und erzielten dabei allein sieben Treffer im Schlussabschnitt. Jared Mudryk war mit einem Hattrick der erfolgreichste Torschütze bei den Hausherren aus Oberfranken.

Der EHC Klostersee rang die Blue Devils aus Weiden mit 2:1 nach Verlängerung nieder. Schütze des goldenen Tores in der Verlängerung war EHC-Stürmer Michael Dorr. Zuvor hatte Andreas Farny die Gästeführung durch Dusan Andrasovsky im letzten Drittel ausgeglichen. Dominik Quinlan erhielt kurz vor Spielende noch eine Spieldauer-Disziplinarstrafe wegen Bandencheck.

Sebastian Groß


Das könnte Sie auch interessieren

Oberliga-Süd-Roundup

Optimale Ausbeute für Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen: Das Wochenende im Rückblick

Optimale Ausbeute für Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen: Das Wochenende im Rückblick

Zehn Spieltage sind absolviert, fast ein Viertel und erste Tendenzen sind schon sichtbar: Mit der optimalen...

(1) (15) mehr dazu