Anzeige
Lesenswert (5) Empfehlen

Artikel vom Freitag, 21. Dezember 2012

Vor dem 28. Spieltag: Historischer Tag für Bietigheim

Die neue EgeTrans Arena in Bietigheim vor dem Eröffnungsspiel.<br/>Foto: Imago<br/>

Die neue EgeTrans Arena in Bietigheim vor dem Eröffnungsspiel.
Foto: Imago

Es ist ein historischer Tag für die Bietigheim Steelers: Am Freitag bestreiten die Steelers ihr erstes Spiel in der neuen EgeTrans Arena und hoffen im Derby gegen Heilbronn gleich auf ein volles Haus in der neuen 4.500 Zuschauer fassenden Halle. Einen Besucher mehr haben die Steelers auf jeden Fall bereits, denn am Donnerstag kam Dany Heatley in Deutschland an, um gemeinsam mit seinem Bruder die Feiertage zu verbringen. Auch sportlich liegt viel Brisanz im Derby, denn Bietigheim will die Tabellenführung verteidigen, während die bis auf Platz neun durchgereichten Heilbronner gegen die Krise ankämpfen.

Der punktgleiche Tabellenzweite Schwenningen hat gegen die gebeutelten Kaufbeurer eine lösbare Heimaufgabe, während in Landshut im Duell mit Bremerhaven ein Verfolgerduell wartet. Beide Teams haben aber personelle Probleme: So fehlen Landshut mit Stephan Kronthaler, Sebastian Busch, Heiko Smazal und Martin Davidek gleich mehrere wichtige Spieler, bei den Fischtown Pinguins vermisst man Torhüter Brett Jaeger schmerzlich.

Das große "Weltuntergangsspiel" steigt am Pferdeturm, wo die Indians das Match gegen Crimmitschau unter das Motto "Apokalypse am Pferdeturm - die Aftershow-Party: Feiern als gäbe es kein Morgen" gestellt haben. Passend dazu gibt es auch Fanartikel mit dem Aufdruck "Kämpfen bis zum Ende: Weltuntergang 2012 - ich war dabei!... und habe überlebt".

DIE ANSETZUNGEN AM FREITAG

19.30 Uhr: Lausitzer Füchse - Starbulls Rosenheim

Im Vorjahr handelten sich die Lausitzer nur eine Niederlage in vier Spielen gegen Rosenheim ein, die allerdings daheim (0:3). In der aktuellen Runde bereits das erste Match bei den Starbulls verloren (3:5). Zuletzt konnte Weißwasser immerhin drei von vier Spielen gewinnen, Rosenheim hat von den letzten vier Auswärtsspielen drei verloren.

Wer gewinnt?

 


19.30 Uhr: Landshut Cannibals - Fischtown Pinguins Bremerhaven
Die Reise nach Niederbayern konnten sich die Norddeutschen in den letzten Jahren meist schenken, denn elf der zwölf Auswärtspartien gingen verloren. Zuletzt gab es mit 0:6 die zweithöchste Pleite. Landshut hat zuletzt aber dreimal in Folge verloren, darunter auch die letzten beiden Heimspiele.

Wer gewinnt?

 


20.00 Uhr: Dresdner Eislöwen - Ravensburg Towerstars
Die Heimbilanz der Eislöwen seit 2010 gegen Ravensburg sieht bitter aus. Die letzen sechs Partien gingen alle verloren. Davor feierte das Team von der Elbe aber sechs Heimsiege am Stück. Im Hinspiel 3:2-Sieger. Dresden feierte drei Dreier in Folge, Ravensburg hat in sechs der letzten sieben Spiele gewonnen.

Wer gewinnt?

 


20.00 Uhr: Bietigheim Steelers - Heilbronner Falken
In den letzten zwei Jahren stellten sich die Falken gerne in Bietigheim vor, denn vier der letzten fünf Gastspiele gingen an Heilbronn, das sich auch im Hinspiel daheim knapp durchsetzte (3:2 n.P.). Sieben der letzten neun Spiele haben die Falken aber verloren.

Wer gewinnt?

 


20.00 Uhr: Hannover Indians - Eispiraten Crimmitschau
Das letzte Duell verloren die Indians daheim gegen Crimmitschau mit 0:3. Die Rache folgte im ersten Spiel der neuen Saison. Die Indians siegten in Westsachschen mit 7:0. Es war der höchste Duellerfolg. Die Indians haben fünf der letzten sechs Spiele verloren und mit 27 Heimtreffern so wenige erzielt, wie kein anderes Team.

Wer gewinnt?

 


20.00 Uhr: SERC Wild Wings - ESV Kaufbeuren
Nur ein einziges Mal in 24 Partien seit 1994 konnten sich die Joker in Schwenningen behaupten. Am 14.10.2005 gab es einen 2:1-Auswärtserfolg. Auch im Hinspiel zog der ESVK daheim den Kürzeren (2:4). Die Voraussetzungen sind auch jetzt nicht günstig, denn Schwenningen hat zuletzt viermal in Folge zu Hause gewonnen.

Wer gewinnt?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Sechs Treffer in zwei Spielen

Das DEL2-All-Star-Team der Woche: Patrick Jarrett ist Landshuts Lebensversicherung

Das DEL2-All-Star-Team der Woche: Patrick Jarrett ist Landshuts Lebensversicherung
Bilder (6)

Er war der überragende Mann des Wochenendes. Landshuts Patrick Jarrett war die Lebensversicherung für seinen Club.

mehr dazu