Lesenswert (3) Empfehlen

Artikel vom Samstag, 22. Dezember 2012

OL Nord am Freitag: Rostock siegt deutlich in Timmendorf

Der Rostocker EC triumphierte auch in Timmendorf. Das deutliche 8:3 der Piranhas gegen die Beach Boys täuscht allerdings über den Spielverlauf hinweg. 40 Minuten lang war die Partie ausgeglichen, doch im letzten Drittel trafen die Gäste fast nach Belieben. Von den acht Rostocker Toren fielen vier bei eigener Überzahl. In der insgesamt attraktiven Begegnung fiel nur Schiedsrichter Daniel Ratz mit einer indiskutablen Leistung ab.

Auch der Hamburger SV setzte seine Siegesserie fort. Die Rautenträger gewannen beim Adendorfer EC mit 5:2 Toren. Die Gäste legten im ersten Drittel eine 3:1-Führung vor, doch die Heidschnucken kamen noch einmal heran. Die Entscheidung fiel im letzten Abschnitt, als Neuzugang Krämmer auf 4:2 erhöhte. Kurz vor Schluss gelang Andrä mit einem Empty-Net-Goal der 5:2-Endstand.

Die Weserstars aus Bremen setzten sich mit 6:2 gegen die Hamburg Crocodiles durch und bleiben damit auf Kurs auf Platz fünf. Bei den Hamburgern keimte nach dem zweiten Tor von Calovi zum 4:2 noch einmal Hoffnung auf, doch die Bremer ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

DIE SPIELE IN DER STATISTIK: (3 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Das Oberliga-Nord-Wochenende im Rückblick

Falken fliegen auf Eins, ein vergessener Hut als Niederlagenursache und der Nervenkrieg von der Schillingallee

Falken fliegen auf Eins, ein vergessener Hut als Niederlagenursache und der Nervenkrieg von der Schillingallee
Abstimmung

Erneut wussten die neun Oberliga Nordligisten in ihren acht Spielen vom vergangenen Wochenende zu überraschen.

mehr dazu