Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Samstag, 22. Dezember 2012

OL Ost am Freitag: Kampf um Platz zwei geht weiter

Der Kampf um Rang zwei bleibt weiter offen in der Oberliga Ost. Vom Führungstrio Halle, Leipzig und FASS Berlin gelang am gestrigen Freitagabend einzig den Saale Bulls der erwartete Dreier. Der Tabellenführer setzte sich zu Gast beim EHV Schönheide gewohnt souverän mit 4:1 durch und schraubte ob der Patzer der Berliner und Leipziger seinen Vorsprung wieder auf 16 Zähler.

Auch Leipzig und FASS bekamen es mit vermeintlichen Underdogs zu tun und scheiterten im Gleichschritt. Die Icefighters mussten beim Tabellenletzten Niesky eine deftige 2:6-Schlappe hinnehmen und hätten um Rang zwei bangen müssen, wenn sich nicht die Floskel vom den eigenen Gesetzen eines Derbys einmal mehr bewahrheitet hätte. Denn nach zwei erfolgreichen Stadtduellen mussten sich die Akademiker dem Rivalen aus Charlottenburg ECC Preussen Berlin diesmal mit einem knappen 3:4 beugen.

Enttäuscht haben auch einmal mehr die Black Dragons Erfurt. Vor den eigenen Fans unterlagen die Thüringern ihren Gästen aus Chemnitz mit 5:8 und mussten diese damit auch in der Tabelle passieren lassen.

DIE SPIELE IN DER STATISTIK: (4 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Weiterer Schlüsselspieler

Hannes Albrecht bleibt weiterhin ein Icefighter

Hannes Albrecht bleibt weiterhin ein Icefighter

Wie Leipzig am Dienstag bekannt gab, wird Stürmer Hannes Albrecht auch in der kommenden Saison für die Icefighters auflaufen.

mehr dazu