Anzeige
Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Samstag, 29. Dezember 2012

Schweizer Nationalspieler Andres Ambühl kehrt nach Davos zurück

Andres Ambühl wechselt nach dieser Saison von den ZSC Lions zum HC Davos<br/>Foto: City-Press

Andres Ambühl wechselt nach dieser Saison von den ZSC Lions zum HC Davos
Foto: City-Press

Der HC Davos feiert die Rückkehr von Nationalspieler Andres Ambühl. Wie das Schweizer Online-Magazin hockeyfans.ch berichtet, habe der Präsident des HCD, Gaudenz Domenig, die Rückkehr des 29-jährigen Flügelstürmers von den ZSC Lions bestätigt. Ambühl erhält demnach einen Drei-Jahres-Vertrag mit einer Ausstiegsklausel für die NHL.
Ambühl spielte bereits im Nachwuchsbereich für den HC Davos, kehrte nach seinem Nordamerikatrip 2009/10 bei den Hartford Wolf Pack (AHL) aber nicht nach Davos zurück, sondern spielte für die ZSC Lions, mit denen er im Vorjahr die Meisterschaft feierte. Ambühl war zudem in den letzten Play-offs der beste Scorer mit 14 Punkten in 15 Spielen.

Der tschechische Nationalspieler Jakub Nakladal verlässt nach 33 Partien den KHL-Club Spartak Moskau und wechselt zum Ligakonkurrenten Lev Prag. Bei Lev erhält der 24-jährige Verteidiger einen Vertrag bis zum Saisonende. Nakladal gehörte bei der letzten WM zum Bronzeteam Tschechiens, feierte 2010 die Meisterschaft mit dem HC Pardubice und wurde damals als bester Verteidiger der Extraliga ausgezeichnet.

Ergebnisse aus Europa vom 28. Dezember (9 Einträge)

      


Trainer Christian Weber ist in Klagenfurt beurlaubt worden. Nun also doch! Der KAC zieht nach der 2:8-Pleite bei den Black Wings Linz die Reißleine und hat Co-Trainer Christer Olsson derzeit mit der Leitung des Teams beauftragt. In der nächsten Woche sollen weitere Gespräche zwischen der Clubführung und dem Schweizer Weber folgen, berichtet der Rekordmeister auf seiner Website. Bereits vor einer Woche wurde eine Entlassung Webers kolportiert, damals dementierte der Verein dies allerdings noch vehement.

Neuer Vertrag für Oscar Fantenberg. Der 21-jährige Jung-Nationalspieler des HV 71 Jönköping hat seinen Vertrag bis 2014 verlängert. Fantenberg, der derzeit verletzungsbedingt dem Team fehlt, spielt seit 2009 für den vierfachen schwedischen Meister.

Aus für Paul Di Pietro. Der Vertrag des 42-jährigen Stürmers beim HC Lugano, der bis zum 24. Dezember begrenzt war, wird nicht verlängert. Di Pietro absolvierte noch 15 Partien für die Tessiner und sammelte dabei drei Assistpunkte.

Tatsachenentscheidung in der EBEL. Die Liga bestätigt den Spielausgang der Partie Szekesfehervar gegen Ljubljana (1:2), obwohl die Schiedsrichter ein reguläres Tor der Ungarn nicht gegeben hatten. Wie die Liga mitteilt, konnten die Schiedsrichter am Mittwoch nicht feststellen, ob der Puck, den Kovacs auf das Gästetor abfeuerte, die Torlinie passiert hatte und gaben das reguläre Tor nicht. Das Video-Studium blieb aufgrund der von Kondenswasser getrübten Linse der Torkamera erfolglos. Zudem waren die TV-Bilder auf der Zeitnehmerbank nicht einsehbar. Die am Eis getroffene Entscheidung sei somit eine Tatsachenentscheidung.

Der HC Innsbruck verlängert den Vertrag mit Head Coach Dany Naud um ein Jahr. "Daniel macht eine tolle Arbeit und hat die Vorgaben des Vorstandes bis dato sehr gut umgesetzt. Wir freuen uns bereits auf eine gemeinsame Zukunft", erklärt Haie-Obmann Günther Hanschitz. Obwohl die Tiroler als Schlusslicht nicht viel überzeugen konnten, sprechen die Verantwortlichen dem Trainer das Vertrauen aus.

Bilder aus Europa (7 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Champions Hockey League am Dienstag

Kölner Haie dürfen in Liberec noch auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen - Mannheim live auf SPORT1

Kölner Haie dürfen in Liberec noch auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen - Mannheim live auf SPORT1
Bilder (5)

Der Start in die DEL-Saison verlief für die Kölner Haie nicht ganz nach Wunsch. In der Champions Hockey...

mehr dazu