Anzeige
Lesenswert (6) Empfehlen

Artikel vom Mittwoch, 2. Januar 2013

All-Star-Team der OL Süd: Füssen setzt auch dank Jorde und Golts Aufholjagd fort

Andreas Jorde stand bei allen drei Siegen des EV Füssen in der Weihnachtswoche im Tor<br/>Foto: Schindler

Andreas Jorde stand bei allen drei Siegen des EV Füssen in der Weihnachtswoche im Tor
Foto: Schindler

Bis zu drei Partien hatte jedes Team in der Weihnachtswoche zu absolvieren. Die Großen Gewinner waren der Spitzenreiter EC Peiting und der EV Füssen, der eine furiose Aufholjagd gestartet hat. 7:2, gegen Regensburg, 6:2 in Selb, 6:2 gegen Weiden: einer der Gründe, warum er EVF derzeit so erfolgreich ist, heißt Andreas Jorde. Der Torhüter wurde beim sensationell hohe Auswärtssieg in Selb als bester Spieler ausgezeichnet. Der 21-Jährige stand bei allen drei Siegen im Tor und verzeichnete einen Gegentorschnitt von 2,0.

Die Abwehr bilden Andreas Pufal vom EC Peiting und Andreas Paderhuber vom EHC Klostersee, die beide nicht zum erstenmal im All-Star-Team der Woche stehen. Der 31-jährige Pufal verzeichnete in den drei Partien zwei Tore und vier Vorlagen, wobei er beide Treffer in Überzahl gegen den EV Regensburg erzielte und in dieser Partei auch zum besten Spieler gekürt wurde. Insgesamt stehen für ihn 17 Scorerpunkte zu Buche.

Andreas Paderhuber, der schon zum dritten Mal bei den Verteidigern ganz vorne dabei ist, verzeichnete ein Tor und zwei Assists. Beim Spiel in Freiburg (4:1) erzielte Paderhuber die wichtige 1:0-Führung und war bester Akteur bei Klostersee. Mit 21 Scorerpunkten steht er auf Rang sieben bei den Abwehrspielern.

Wählen Sie den Spieler der Woche

 


Der Angriff bildet sich aus Sascha Golts vom EV Füssen, Sebastian Lehmann von den Selber Wölfen und Manfred Eichberger vom EC Peiting. Der 40-jährige Sascha Golts ist unverwüstlich, führt mit 35 Scorepunkten die teaminterne Wertung beim EVF an und rangiert ligaweit auf Platz zehn. Zu den drei Siegen der Leopards steuerte er drei Tore und vier Vorlagen bei, war beim 7:2 über Regensburg der beste Mann auf dem Eis.

Sebastian Lehmann zeigte in Deggendorf wie wertvoll er für das Selber Team sein kann. Der 27-Jährige brachte sein Team mit 1:0 in Führung, bereitete in Unterzahl den 3:3-Ausgleichstreffer vor und versenkte den entscheidenden Penalty zum 4:3-Endstand. Kein Wunder, dass er als bester Spieler der Partie ausgezeichnet wurde.

Manfred Eichberger vom EC Peiting ist eine Klasse für sich. Der 29-Jährige hat schon 45 Scorerpunkte auf seinem Konto, liegt damit auf Platz drei im Süden und führt die teaminterne Wertung an. Bei den Siegen gegen Klostersee (3:2), Regensburg (9:3) und Schweinfurt (4:1) netzte er siebenmal ein und bereitete noch einen weiteren Treffer vor. Zweimal wurde er zum besten Spieler der Partie gekürt. Das i-Tüpfelchen am Wochenende war die Vertragsverlängerung beim ECP bis 2015.

Peter Schnettler

OLS-All-Star-Team der Woche (6 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Verstärkung

Blue Devils Weiden verpflichtet 22-jährigen Angreifer Oleg Seibel

Blue Devils Weiden verpflichtet 22-jährigen Angreifer Oleg Seibel

Die Blue Devils Weiden erhalten im Angriff eine weitere Verstärkung mit dem 22-jährigen Oleg Seibel....

mehr dazu