Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Mittwoch, 2. Januar 2013

Ex-KAC-Profi Dieter Kalt wird neuer Co-Trainer beim Klagenfurter AC

Ex-Spieler Dieter Kalt wird neuer Trainer des Klagenfurter AC<br/>Foto: City-Press

Ex-Spieler Dieter Kalt wird neuer Trainer des Klagenfurter AC
Foto: City-Press

Dieter Kalt ist neuer Co-Trainer beim Klagenfurter AC. Dies gab der Club am Mittwoch bekannt. Während des Spiels am Neujahrstag gegen Olimpija Ljubljana wurde der Vertrag fixiert. Seine Premiere wird der 38-jährige Kalt am Freitag an der Seite von Christer Olsson beim Spiel in Zagreb geben. Der KAC selbst hat durch den 2:1-Erfolg über die Slowenen mit dem Rangsechsten aus Znaim punktemässig gleichgezogen. Die tschechischen Adler verloren zu Hause mit 1:2 nach Penalty-Schießen gegen Zagreb.

Der Kampf um die direkte Play-off-Teilnahme hat sich mit den Ergebnissen am Neujahrstag zugespitzt. So liegen sieben Spieltage vor Ende der Vorrunde zwischen dem Fünften aus Linz (43 Punkte) und dem Neunten Alba Volan (41 Punkte) ganze zwei Zähler Differenz. Die ersten Sechs qualifizieren sich in der EBEL direkt für die Play-offs, die Teams auf den Rängen sieben bis zwölf spielen noch zwei weitere Play-off-Teilnehmer aus.

Ergebnisse aus Europa vom 01. Januar (1 Einträge)


Der langjährige schwedische Nationalspieler Mika Hannula hat seinen Probe-Vertrag bei den Espoo Blues um weitere acht Spiele verlängert. Dies bestätigte der Club auf seiner Homepage. Hannula gewann 2006 mit Schweden sowohl Olympia Gold wie auch die Weltmeisterschaft. In dieser Saison absolvierte der 33-jährige Verteidiger erst sechs Partien für die Blues.

Die KHL hat ihre Spieler des Monats Dezember in vier Kategorien gewählt. In der Jury saßen dabei Boris Mayorov, Sergei Gimayev und Oleg Bratash.

Bester Torhüter wurde der finnische Nationaltorhüter Karri Rämö von Avangard Omsk, der in sieben Partien drei Shut-outs verzeichnete, dazu auf eine Fangquote von 95,72 Prozent kam und mit einem Gegentorschnitt von 1,15 aufwartete.

Als bester Verteidiger wurde Sergei Gonchar von Metallurg Magnitogorsk ausgezeichnet, der in neun Partien elf Scorerpunkte sammelte mit einem Tor und zehn Assists. Gonchar verzeichnete zudem im Dezember eine plus 11 in der Plus-Minus-Wertung.

Gonchars Teamkollege bei Magnitka, Evgeny Malkin eroberte sich den Titel als bester Stürmer. 25 Scorerpunkte in neun Spielen, darunter acht Tore, sind phänomenal. Mit plus 15 verzeichnete Malkin sogar noch einen besseren Wert wie Gonchar in der Plus-Minus-Wertung.

Den Titel bester Rookie des Monats heimste der 21-jährige Torhüter Alexander Sharychenkov von Dynamo Moskau ein, der seinem Team zu fünf Siegen in sieben Spielen verhalf, dabei eine Fangquote von 90,91 Prozent und einen Gegentorschnitt von 2,40 aufwies.

Am heutigen Mittwoch nimmt die Schweizer NLA wieder ihren Spielbetrieb nach der Spengler Cup Pause auf und die Gerüchte schießen ins Kraut. So soll laut mehreren Twitter-Meldungen Joe Thornton heute sein letztes Spiel für den HC Davos beim HC Ambri-Piotta absolvieren, weil er vor einer Rückkehr nach Nordamerika stehen soll. Thornton wolle sich optimal auf den NHL-Start vorbereiten heißt es dazu auf der Schweizer Online-Seite hockeyfans.ch.

Bilder aus Europa (6 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Millionen-Kapitalerhöhung

HC Davos erhält von Unterstützern umgerechnet mehr als 3,7 Millionen Euro frisches Kapital

HC Davos erhält von Unterstützern umgerechnet mehr als 3,7 Millionen Euro frisches Kapital
Bilder (6)

Der HC Davos hat am Sonntag im einzigen Spiel der NLA beim 7:5-Erfolg über den EV Zug den elften Saisonsieg im 14.

mehr dazu