Anzeige
Lesenswert (24) Empfehlen

Artikel vom Montag, 7. Januar 2013

Emotionaler Abschied von Christian Ehrhoff in Krefeld

Foto: Matthias

Foto: Matthias

Es war ein emotionaler Abschied: "Christian, wir sagen Dankeschön", sangen die fast 8.000 Krefelder Fans vor dem Spiel gegen Ingolstadt, Maskottchen KEVin und sein Ingolstädter Kollege hielten ein Transparent mit der Aufschrift "Danke Christian" hoch und von den Verantwortlichen erhielt er einen Blumenstrauß.

"Dass es irgendwann kommen würde, war uns allen klar, aber dass es so plötzlich kommt", Christian Ehrhoffs Miene zeigte deutlich, dass ihm, dem NHL-Star, der Abschied trotz allem nahe ging. 32-mal spielte Ehrhoff für die Krefelder, erzielte dabei acht Tore und gab 19 Vorlagen.

"Ich habe am Sonntagmorgen eine SMS bekommen, dass man sich geeinigt hätte und der Lockout vorbei ist. Ich werde nun meine Koffer packen und nach Buffalo fliegen. Ich hatte eine tolle Zeit hier."

Emotionaler Abschied von Christian Ehrhoff (8 Einträge)

      

Auch Coach Rick Adduono überhäufte ihn mit Lob: "Ich hoffe, dass ich eines Tages mehr solche Spieler sehe, die wie Christian spielen - ich meine deutsche Spieler. Er ist ein sehr besonderer Mensch. Es war eine Freude ihn zu coachen. Wir vermissen ihn, die Stadt vermisst ihn."

Geschäftsführer Robert Haake überreichte Ehrhoff noch auf dem Eis einen großen Blumenstrauß, KEVin nahm in in die Arme und später wollte sich fast das ganze Stadion von ihm persönlich verabschieden. "Das war eine irre Zeit mit dir, du bist und bleibst ein Krefelder", sagte Haake. "Wir wünschen dir viel Glück. Komm wieder nach Hause."

Michael Bauer/Werner Nieleck


Das könnte Sie auch interessieren

DEL am Dienstag

München dreht dank Regehr Spiel in Schwenningen, Krefeld besiegt Schlusslicht Straubing

München dreht dank Regehr Spiel in Schwenningen, Krefeld besiegt Schlusslicht Straubing
Bilder (7)

Der EHC Red Bull München bleibt Spitzenreiter Adler Mannheim auf den Fersen. Dank eines energischen Endspurts...

mehr dazu