Anzeige
Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Freitag, 11. Januar 2013

Nationalspieler Eduard Lewandowski von Spartak nach Nizhnekamsk

Eduard Lewandowski im Trikot von Spartak Moskau.
Foto: imago/ITAR-TASS

In der KHL beginnt bei den Teams ohne Chance auf die Play-offs langsam der Ausverkauf. Erste Beispiele sind der deutsche Nationalspieler Eduard Lewandwoski, der vom Schlusslicht der Western Conference Spartak Moskau zum Rangachten der Eastern Conférence...


Lieber Eishockey-Fan,

die Inhalte unserer Website sind seit dem 1. Oktober 2015 kostenpflichtig. Für alle Abonnenten des wöchentlichen Magazins ist der Webzugang selbstverständlich kostenlos.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Finale bleibt in Göteborg

Vergeblicher Kampf um den Heimvorteil: Sparta Prag muss CHL-Endspiel trotz lukrativem Angebot auswärts bestreiten

Riesenjubel am Dienstagabend dieser Woche in der Prager O2-Arena. Kein Wunder, denn über 12.000 Zuschauer...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige