Lesenswert (6) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 13. Januar 2013

Huskies nach 15:1-Kantersieg über Dortmund weiter vorne - erster Sieg für Essen

Bad Nauheim hielt Krefeld mit 4:2 in Schach.<br/>Foto: Storch

Bad Nauheim hielt Krefeld mit 4:2 in Schach.
Foto: Storch

Mit Bildergalerie: Mit einem mehr als deutlichen 15:1-Sieg über den EHC Dortmund haben die Kassel Huskies am Sonntagabend die Tabellenführung in der West-Endrunde erfolgreich verteidigt. Manuel Klinge eröffnete den Torreigen der Nordhessen schon in der 1. Minute. Noch im Anfangsdrittel bauten die Hausherren den Vorsprung auf 7:0 aus. Nach dem zweiten Abschnitt stand es bereits 13:1 für die Huskies. Erst im Schlussabschnitt nahmen die Huskies ein, zwei Gänge raus und fuhren nicht mehr jeden Angriff konsequent zu Ende. Brad Snetsinger netzte insgesamt dreimal ein für die Kassel Huskies. Das 15:1 ist eine mehr als deutliche Botschaft an die Konkurrenz.

Ein Drittel lang konnten die Füchse aus Duisburg die Partie gegen die Löwen Frankfurt offen halten. Dann ging das Team von Frank Gentges in der 25. Minute durch Lanny Gare mit 1:0 in Führung. Branislav Pohanka und Patrick Schmid bauten den Vorsprung der Löwen aus. In der letzten Spielminute sorgte dann Nils Liesegang für den 0:4-Endstand aus Sicht der heimischen Füchse. EVD-Coach Franz Fritzmeier nach der Partie: "Mit null Toren kannst du gegen Frankfurt nicht gewinnen und auch gegen sonst niemanden."

DIE SPIELE IN DER STATISTIK: (4 Einträge)

      

Viel Mühe hatte der EC Bad Nauheim mit den giftigen Gästen aus Krefeld, die auch gleich in der Anfangsminute durch Raphael Niederehe in Führung gingen. Teufel-Torjäger Eddy Rinke und Chris Stanley drehten die Partie mit ihren beiden Treffern aber noch im Anfangsdrittel. Im zweiten Abschnitt erhöhte Daniel Oppolzer zum 3:1 für die Hausherren. Am Ende hieß es 4:2 für die Bad Nauheimer. Im letzten Drittel hatten erneut Stanley und Krefelds Niederehe getroffen.

Überraschend leicht taten sich hingegen die Moskitos Essen gegen die Hammer Eisbären. Mit 5:0 führten die Essener bereits nach 20 Minuten uneinholbar. In der Folge war die Partie ausgeglichener, aber die Moskitos hielten den Gast auf Abstand. So stand am Ende ein 6:2-Heimsieg für die Moskitos zu Buche. Die erste Reihe der Stechmücken um Joey Koudys (zwei Tore, zwei Vorlagen) und Michael Budd (zwei Tore, zwei Vorlagen) hatte einen überragenden Tag erwischt.

Sebastian Groß

Die besten Bilder des Spieltags (22 Einträge)

      

Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Kontingentstelle besetzt

Ratinger Ice Aliens holen Angreifer Andrea Pasquale

Ratinger Ice Aliens holen Angreifer Andrea Pasquale

Für die Ratinger Ice Aliens steht demnächst mit Andréa Pasquale ein neuer 25-jähriger Stürmer auf dem Eis.

mehr dazu