Anzeige
Lesenswert (5) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 13. Januar 2013

Jochen Hecht ist Spieler des Monats Dezember

Jochen Hecht<br/>Foto: imago<br/>

Jochen Hecht
Foto: imago

Jochen Hecht ist Spieler des Monats Dezember. Das ergab die Auswertung von Eishockey NEWS in Zusammenarbeit mit Thomas Sabo. Hecht, die die Adler Mannheim am Wochenende zurück in Richtung NHL verließ, wo er bei den Buffalo Sabres einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieb, setzte sich dabei nur knapp gegen den Krefelder Adam Courchaine durch. Am Ende gab ein Punkt den Ausschlag.

"Ich konnte nicht davon ausgehen, dass es so gut für mich laufen würde", sagte der gebürtige Mannheimer, der nur vier Spiele brauchte, um das Expertengremium der "Eishockey News" von sich zu überzeugen - das riecht nach einem Rekord. Seine persönliche Statistik sprach aber auch eine deutliche Sprache. In den vier Dezember-Partien schoss Hecht vier Tore und bereitete sieben vor.

"Ich freue mich, dass mein Traum in Erfüllung gegangen ist", sagte Hecht über seinen Wechsel zurück nach Buffalo. "Auf dieses Ziel habe ich lange hingearbeitet." Bereits am Freitag stand der gebürtige Mannheimer nicht mehr im Kader der Adler, am Samstag reiste er zurück nach Buffalo, wo am Sonntag das Camp startete.

Ein Portrait des ehemaligen Mannheimers und das komplette Ergebnis finden Sie in der neuen Ausgabe von Eishockey NEWS, die am Dienstag am Kiosk ist.


Das könnte Sie auch interessieren

Haie verspielen 2:0-Vorsprung

Köln verpasst gegen Berlin den Befreiungsschlag, Mannheim dreht Heimspiel gegen Düsseldorf

Köln verpasst gegen Berlin den Befreiungsschlag, Mannheim dreht Heimspiel gegen Düsseldorf
Bilder (10)

Die Kölner Haie haben den Befreiungschlag verpasst: Im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Niklas Sundblad...

mehr dazu