Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 13. Januar 2013

Oberliga Ost am Samstag: Heimsiege für Chemnitz und Jonsdorf

Die Wild Boys Chemnitz schlugen am Samstag Abend Preussen Berlin mit 6:3 Toren und gaben damit die Rote Laterne, die sie nach dem Abzug von vier Punkten innehatten, wieder an ihren Gegner ab. Die Berliner führten zwar nach 15 Minuten schon mit 2:0, dann aber erzielten die Wild Boys bis zur 50. Minute sechs Treffer in Folge und sorgten damit für die Entscheidung. Die Preussen konnten 71 Sekunden vor Schluss nur noch auf 3:6 verkürzen.

Wesentlich spannender ging es in der zweiten Samstagspartie Niesky gegen Jonsdorf zu. Die Gäste führten vor gut 800 Zuschauern zwar mit 2:0 und 3:2, die Tornados glichen aber jeweils wieder aus. 57 Sekunden vor der Schlusssirene gelang den Tornados in Überzahl der Siegtreffer zum 4:3 durch Andreas Brill.

DIE SPIELE IN DER STATISTIK:

Wild Boys Chemnitz - ECC Preussen Juniors 6:3 (1:2, 4:0, 1:1)
Tore:
0:1 (10.) Hurbanek, 0:2 (14.) Janke, 1:2 (16.) Vymazal, 2:2 (28.) Gläser, 3:2 (30.) Stiegler, 4:2 (31.) Trautmann, 5:2 (36.) Komarek, 6:2 (50.) Gläser, 6:3 (59.) Watzke; Strafminuten: Wild Boys Chemnitz: 8, ECC Preussen Juniors: 10 + 10 für Neugebauer; Zuschauer: 307

Tornado Niesky - EHC Jonsdorfer Falken 4:3 (0:2, 1:0, 3:1)
Tore:
0:1 (6.) Schümann, 0:2 (12.) Hähnel, 1:2 (39.) Linke, 2:2 (47.) Brill, 2:3 (48.) Schümann, 3:3 (54.) Linke, 4:3 (60.) Brill; Strafminuten: Tornado Niesky: 14, EHC Jonsdorfer Falken: 26 + 10 für Hruby + 10 für Kröber; Zuschauer: 812


Das könnte Sie auch interessieren

Oberliga Ost am Freitag

Berlin gewinnt zum Auftakt, Jonsdorf verlegt Spiel

Berlin gewinnt zum Auftakt, Jonsdorf verlegt Spiel
Bilder (5)

Mit BIldergalerie: Planmäßig sollten zum Auftakt der Oberliga Ost zwei Spiele stattfinden. Zum einen...

mehr dazu