Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Sonntag, 13. Januar 2013

Oberliga Ost am Samstag: Heimsiege für Chemnitz und Jonsdorf

Die Wild Boys Chemnitz schlugen am Samstag Abend Preussen Berlin mit 6:3 Toren und gaben damit die Rote Laterne, die sie nach dem Abzug von vier Punkten innehatten, wieder an ihren Gegner ab. Die Berliner führten zwar nach 15 Minuten schon mit 2:0, dann aber erzielten die Wild Boys bis zur 50. Minute sechs Treffer in Folge und sorgten damit für die Entscheidung. Die Preussen konnten 71 Sekunden vor Schluss nur noch auf 3:6 verkürzen.

Wesentlich spannender ging es in der zweiten Samstagspartie Niesky gegen Jonsdorf zu. Die Gäste führten vor gut 800 Zuschauern zwar mit 2:0 und 3:2, die Tornados glichen aber jeweils wieder aus. 57 Sekunden vor der Schlusssirene gelang den Tornados in Überzahl der Siegtreffer zum 4:3 durch Andreas Brill.

DIE SPIELE IN DER STATISTIK:

Wild Boys Chemnitz - ECC Preussen Juniors 6:3 (1:2, 4:0, 1:1)
Tore:
0:1 (10.) Hurbanek, 0:2 (14.) Janke, 1:2 (16.) Vymazal, 2:2 (28.) Gläser, 3:2 (30.) Stiegler, 4:2 (31.) Trautmann, 5:2 (36.) Komarek, 6:2 (50.) Gläser, 6:3 (59.) Watzke; Strafminuten: Wild Boys Chemnitz: 8, ECC Preussen Juniors: 10 + 10 für Neugebauer; Zuschauer: 307

Tornado Niesky - EHC Jonsdorfer Falken 4:3 (0:2, 1:0, 3:1)
Tore:
0:1 (6.) Schümann, 0:2 (12.) Hähnel, 1:2 (39.) Linke, 2:2 (47.) Brill, 2:3 (48.) Schümann, 3:3 (54.) Linke, 4:3 (60.) Brill; Strafminuten: Tornado Niesky: 14, EHC Jonsdorfer Falken: 26 + 10 für Hruby + 10 für Kröber; Zuschauer: 812


Das könnte Sie auch interessieren

Oberliga Ost vom Sonntag

Niesky überrascht Erfurt gewaltig, Schönheide feiert ersten Sieg

Niesky überrascht Erfurt gewaltig, Schönheide feiert ersten Sieg

Es ist wohl die größte Überraschung der bisherigen Saison in der Oberliga Ost. Der ELV Niesky siegte...

mehr dazu