Lesenswert (0) Empfehlen

Artikel vom Montag, 14. Januar 2013

Oberliga Nord am Sonntag: Hamburger SV behauptet seinen Vorsprung

Nach dem 13:3 am Freitag auf eigenem Eis fuhr der EHC Timmendorf am Sonntag in Bremen mit 12:4 den zweiten Kantersieg gegen die Weserstars ein. Kenneth Schnabel und Jari Voutilainen machten je fünf Scorerpunkte für die Beach Boys.

Der Hamburger SV konnte aber auf Platz zwei liegend seinen Sieben-Punkte-Vorsprung vor den Beach Boys - bei drei Spielen mehr - durch einen knappen 4:3-Erfolg gegen die Ritter Nordhorn behaupten. Der HSV führte durch Tore von Marlon Czernohous und Arthur Stach 2:0, aber die Ritter kamen zum Ausgleich. Der erneuten Zwei-Tore-Führung der Hanseaten durch Nikolai Varianov und Tobias Bruns konnten die Ritter aber nur noch den Anschlusstreffer in der 52. Minute entgegensetzen.


DIE SPIELE IN DER STATISTIK:

Weserstars Bremen - EHC Timmendorfer Strand 06 4:12 (2:4, 1:5, 1:3)
Tore:
0:1 (4.) Herrmann, 1:1 (5.) Vizarri, 2:1 (7.) Vizarri, 2:2 (11.) Schnabel, 2:3 (13.) Klupp, 2:4 (16.) Schnabel, 2:5 (22.) Voutilainen, 2:6 (23.) Meyer, 2:7 (24.) Saggau, 2:8 (30.) Schnabel, 2:9 (37.) Saggau, 3:9 (38.) Meinhardt, 3:10 (48.) Maronese, 3:11 (54.) Schnabel, 4:11 (57.) Schön, 4:12 (59.) Voutilainen; Strafminuten: Weserstars Bremen: 10, EHC Timmendorfer Strand 06: 2; Zuschauer: 303

Hamburger SV - GEC Ritter Nordhorn 4:3 (2:1, 1:1, 1:1)
Tore:
1:0 (7.) Czernohous, 2:0 (14.) Stach, 2:1 (20.) Bezouska, 2:2 (22.) Gluchich, 3:2 (28.) Varianov, 4:2 (51.) Bruns, 4:3 (52.) Bezouska; Strafminuten: Hamburger SV: 16 + 10 für Folkert, GEC Ritter: 19 + 20 für Hooke; Zuschauer: 112


Das könnte Sie auch interessieren

Vor dem zehnten Spieltag im Norden

Gelingt Nordhorn der dritte Sieg in Serie und kann Braunlage die Spitzenposition verteidigen?

Gelingt Nordhorn der dritte Sieg in Serie und kann Braunlage die Spitzenposition verteidigen?
Abstimmung

Bevor auch die Oberliga Nord in die Länderspielpause geht, steht für acht Teams nochmals der Kampf um...

mehr dazu