Anzeige
Lesenswert (12) Empfehlen

Artikel vom Donnerstag, 16. März 2017

Nerven liegen blank

Ärger in Köln um Patrick Hager: Nationalspieler vor Spiel 5 gegen Wolfsburg suspendiert

Patrick Hager ist Köln vor Spiel 5 im Viertelfinale gegen Wolfsburg offenbar suspendiert worden. Foto: City-Press

Nach der dritten Niederlagen im Viertelfinale gegen Wolfsburg liegen die Nerven in Köln blank. Wie der Kölner Express am Donnerstag in seiner Online-Ausgabe meldet, ist Nationalspieler Patrick Hager offenbar suspendiert worden. Der Ausnahmestürmer und Spitzenverdiener im Team der Haie ist bislang in der entscheidenden Saisonphase überhaupt nicht in Schwung gekommen. Das trifft allerdings auch auf viele andere, hoch bezahlte Ausländer im Team zu.

Die Spekulationen des Kölner Express gehen aber noch weiter. Angeblich soll Hager bereits einen Anschlussvertrag bei Red Bull München unterschrieben haben. Offiziell steht der Stürmer in Köln aber noch bis 2018 unter Vertrag. Fakt ist allerdings auch, dass Hager eine sehr gute bis herausragende Hauptrunde im Trikot der Haie gezeigt hat und liga-weit zu den besten Angreifern gehörte. Aktuell macht Hager - wie auch die meisten anderen Akteure im Kölner Team - einen gehemmten Eindruck und kann kaum Akzente setzen. Den Nationalspieler jetzt zum alleinigen Sündenbock der Kölner Misere abzustempeln, ist aber mehr als fragwürdig.


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuzugang aus der AHL

Iserlohn Roosters verpflichten US-Angreifer Chris Brown

Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben am Mittwochnachmittag die Verpflichtung eines weiteren neuen...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige