Anzeige
Lesenswert (1) Empfehlen

Artikel vom Samstag, 18. März 2017

DEL2-Playoffs und Playdowns am Sonntag

Richtungsweisende Spiele für Huskies und Starbulls – Abstiegskampf: Tripp und Steer nach Spiel zwei unzufrieden

Wollen nach der Niederlage in Spiel zwei wieder vorlegen: Die EC Kassel Huskies.
Foto: Heide

Es wird eine richtungsweisende Partie drei in der Serie zwischen dem Meister von 2016 aus Kassel und den Lausitzer Füchsen. In den ersten beiden Partien war jeweils das Heimteam erfolgreich. Und die Huskies sollten auch am Sonntagabend ihren Heimvorteil nutzen, damit ihnen die Serie gegen den Underdog aus der Lausitz nicht aus den Händen läuft. Wer macht am Sonntag den Unterschied? Kassels "Krake" Markus Keller und Weißwassers Youngster Maximilian Franzreb?

Mit dem Rücken zur Wand stehen die Dresdner Eislöwen vor Spiel drei der Serie gegen Kaufbeuren. Eine Heimniederlage gegen die Allgäuer käme einer Vorentscheidung gleich. Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart meinte nach Spiel zwei, das in der Overtime verloren ging: "Wir haben heute in allen drei Zonen hart gespielt und gekämpft. Gerade im letzten Drittel haben wir ein starkes Spiel gezeigt. Leider ist Kaufbeuren der entscheidende Treffer in der Verlängerung gelungen und wir haben uns nicht belohnt. Die beste Art und Weise, in den Playoffs Erfolg zu haben, ist es, den Speicher nach einer Niederlage wie heute wieder zu löschen. Sonntag ist ein neuer Tag. Die Serie beginnt erst." Ob den Sachsen der Neustart gelingt, wird sich zeigen.

Gleiches wie für die Eislöwen gilt für Bayreuth und Freiburg. Die beiden Überraschungsteams der Saison 2016/17 liegen in ihren Viertelfinalduellen ebenfalls mit 0:2 zurück. Die Tigers haben beim Hauptrunden-Meister Bietigheim sicher ein ganz schweres Los, auch wenn in den ersten beiden Spielen jeweils nicht viel zu einer Überraschung fehlte. Am Ende hatten die Steelers die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Freiburg scheint bei 4:12 Treffern nach zwei Partien gegen die bärenstarke Löwen-Offensive auf verlorenem Posten, doch an einem guten Tag kann das Sulak-Team jede Mannschaft schlagen.

Sebastian Groß

DIE SPIELE IN DER ÜBERSICHT:

Bietigheim - Bayreuth, wer gewinnt?

 

Frankfurt - Freiburg, wer gewinnt?

 

Kassel - Weißwasser, wer gewinnt?

 

Dresden - Kaufbeuren, wer gewinnt?

 


In den Playdowns benötigen die Eispiraten einen Auswärtserfolg in Bad Nauheim, um noch einmal Hoffnung für die Serie gegen die Hessen schöpfen zu können. Crimmitschaus Coach John Tripp sagte nach der deutlichen 0:4-Niederlage zu Hause am Freitag: "Wir haben wieder zu viele Strafen genommen. Es war kein gutes Spiel von uns, die fehlende Konstanz ist einfach ein Problem bei uns." Ein Erfolgserlebnis muss her, sonst stehen die Westsachsen schon bald im entscheidenden Duell gegen den Abstieg.

Genauso wie Tripp war auch Starbulls-Trainer Franz Steer nach der Pleite in Heilbronn am Freitag angefressen: "Wir haben den Gameplan und die Laufwege nicht eingehalten und dann den Faden verloren. Zudem sind uns zu viele Fehler unterlaufen." Immerhin haben die Rosenheimer am Sonntag zu Hause die Chance, die Führung in der Serie gegen die Falken wieder zu übernehmen.

Rosenheim - Heilbronn, wer gewinnt?

 

Bad Nauheim - Crimmitschau, wer gewinnt?

 

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

Bindels verwandelt entscheidenden Penalty

Deutsche U20 gewinnt im Shootout bei DEL2-Team Tölzer Löwen

Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat ihre weiße Weste gewahrt und auch ihr drittes und letztes Testspiel...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige