Anzeige
Lesenswert (2) Empfehlen

Artikel vom Mittwoch, 11. Oktober 2017

Saison für Youngster wohl beendet

Verteidiger Simon Schütz fehlt Ingolstadt und Kaufbeuren lange

Verteidiger Simon Schütz (19) hat sich eine schwere Verletzung zugezogen und fällt lange aus.
Foto: City-Press

Der DEL-Sechste ERC Ingolstadt und dessen DEL2-Kooperationspartner ESV Kaufbeuren müssen lange auf Simon Schütz verzichten: Wie die Panther am Mittwochabend mitteilten, hat sich der Verteidiger am vergangenen Sonntag beim Kaufbeurer 1:0-Heimerfolg über die Wölfe Freiburg eine Verletzung zugezogen. Neben einem Innenbandriss ist nach Untersuchungen der Ingolstädter Mannschaftsärzte auch das Kreuzband des 19-Jährigen betroffen. Voraussichtlich wird Schütz daher in dieser Saison nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen können.

"Das ist die erste schwerere Verletzung meiner Karriere, und ich bin momentan natürlich niedergeschlagen", sagt Simon Schütz. "Mein Blick geht aber nach vorne. Am morgigen Donnerstag habe ich eine Operation. Ich hoffe, dass die Heilung gut verläuft. Mein Ziel ist es, schnellstmöglich wieder fit zu werden."

"Simons Verletzung ist bitter. Er war gerade auf einem sehr guten Weg", bedauert Ingolstadts Sportdirektor Larry Mitchell den Ausfall des Linksschützen, der bislang insgesamt 15 DEL-Begegnungen (ein Assist) für die Schanzer sowie 99 DEL2-Partien mit 38 Scorer-Punkten (10 Tore, 28 Vorlagen) für Kaufbeuren bestritten hat.


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

DEL-Duell am Donnerstag

Goalie Mathias Lange und Ex-Pinguin Jack Combs führen Iserlohn zum Sieg über Bremerhaven

Die Iserlohn Roosters haben im Donnerstagsspiel der DEL die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1 nach...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige