Anzeige
Lesenswert (17) Empfehlen

Artikel vom Montag, 16. Juni 2014

Überraschende Lösung

München will französischen Nationalkeeper Hardy

Florian Hardy<br/>Foto: imago<br/>

Florian Hardy
Foto: imago

Der EHC Red Bull München hat anscheinend den Nachfolger für den nach Nürnberg gewechselten Nationalkeeper Jochen Reimer gefunden. Und es ist eine überraschende Lösung. Nach Informationen von Eishockey NEWS wird kein Nordamerikaner die neue Nummer eins des DEL-Clubs, sondern der französische Nationaltorhüter Florian Hardy. Der 29-Jährige spielte bislang noch nie außerhalb seines Heimatlands. Zuletzt war er zwei Jahre bei Angers engagiert und unterlag mit den Ducs beiden Spielzeiten in der Finalserie. 2012 und 2013 wurde Hardy zum besten Schlussmann der Liga gewählt. Bei der im Mai in Minsk ausgetragenen WM kam der in Nantes geborene Goalie (1,86 Meter, 83 Kilogramm) zweimal zum Einsatz. Angers hatte in der vergangenen Woche Ex-DEL-Schlussmann Jean-Sébastien Aubin als Hardy-Ersatz verpflichtet.

Weiterhin das Trikot des EHC tragen wird Grant Lewis. Nach Informationen von Eishockey NEWS hat der Verteidiger seinen Kontrakt in München verlängert. In der vergangenen Saison verbuchte der 29-jährige Kanadier in 50 Spielen sechs Tore und 20 Vorlagen. Vor seinem Wechsel zum EHC hatte Lewis eine Saison für die Straubing Tigers in der DEL gespielt.


Das könnte Sie auch interessieren

Zurück in die KHL

Felix Schütz verlässt München wieder in Richtung Wladiwostok

Felix Schütz verlässt München wieder in Richtung Wladiwostok
Bilder (5)

Schon am Sonntag im Heimspiel gegen Straubing stand Felix Schütz nicht mehr im Aufgebot von Red Bull München.

mehr dazu