Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 21. September 2011

Straubing: Stürmer Mueller erhält Probevertrag bis zum 23. Oktober

Wurde von den Straubing Tigers lizenziert: Stürmer Richard Mueller. Foto: Schindler

So schnell kann es gehen: In der Vorwoche hieß es aus dem Lager der Straubing Tigers noch, Richard Mueller werde lediglich ein Probetraining absolvieren, jetzt wird er doch sofort lizenziert und ist damit der nächste Neuzugang der Tigers. Der 29-jährige Stürmer, der die Nummer 61 tragen wird, spielte letzte Saison noch beim ERC Ingolstadt sowie in der 2. Bundesliga für Crimmitschau. Für Ingolstadt kam er in der DEL in 18 Spielen auf vier Scorerpunkt, für Crimmitschau sammelte der flinke Angreifer in 23 Spielen immerhin 18 Scorerpunkte.

Wir haben mit Richard Mueller nun einen sehr erfahrenen DEL-Spieler im Kader. Er erhält zunächst einen Probevertrag bis zum 23. Oktober mit einer Option bis zum Saisonende, sagt Jason Dunham. Und der Sportliche Leiter fügt hinzu: "Richard verleiht uns mehr Tiefe im Kader und sichert damit die Möglichkeit unser System unverändert spielen zu können."

Richard Mueller, der letzte Woche zum Try-out nach Straubing kam, wurde am 06. Mai 1982 in Richmond geboren. Über die Stationen Brandon Wheat Kings, Saskatoon Blades und Calgary Hitmen, die alle in der Western Hockey League (WHL) beheimatet sind sowie der Universität von Calgary in der CIS, wechselte der Angreifer 2004 zu den Eisbären Berlin. Dort kam er in seiner ersten Saison überwiegend zwar nur im Oberliga-Team zum Einsatz, schaffte aber zu den Play-offs den Sprung ins DEL-Team. Mit drei deutschen Meisterschaften 2005, 2006 und 2008 war die Berliner Zeit die erfolgreichste. Zudem spielte Mueller in der DEL für die Hamburg Freezers und den EV Duisburg.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Aufgrund der noch bestehenden Quarantänemaßnahmen und den "Return to Play"-Untersuchungen beim DEL2-Team aus Crimmitschau werden die kommenden beiden Partien der Eispiraten verlegt. Dies betrifft das Heimspiel gegen Weißwasser und die Auswärtspartie in Kassel am Wochenende.
  • vor 11 Stunden
  • Als letztes Team sind die Dragons de Rouen in das Viertelfinale der CHL-Saison 2021/22 eingezogen. Nach dem 3:0-Hinspielerfolg über den EC Red Bull Salzburg genügte den Franzosen am Mittwochabend eine 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)-Niederlage in Österreich für das Weiterkommen.
  • vor 21 Stunden
  • Trainerwechsel beim russischen U20-Nationalteam rund einen Monat vor dem Auftakt der Weltmeisterschaft in Kanada: Der zweimalige Stanley-Cup-Champion Sergei Zubov (51) ersetzt als Head Coach den ursprünglich vorgesehen Oleg Bratash (55), welcher indes im Trainerstab verbleiben soll.
  • vor 21 Stunden
  • Das coronabedingt abgesagte CHL-Achtelfinalrückspiel zwischen Lukko Rauma (Finnland) und dem HC Bozen (ICE Hockey League) wird aufgrund fehlender Lücken im Spielkalender nicht nachgeholt. Als 3:1-Hinspielsieger ist daher Lukko Rauma für die Runde der letzten Acht qualifiziert, wie die CHL mitteilte.
  • vor 22 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren aus der DEL2 hat am Mittwochnachmittag zwei Corona-Fälle in seinem Spielerkader vermeldet. Da der Rest des Teams negativ getestet wurde, sollen die beiden Wochenendmatches gegen Bayreuth (Freitag) sowie in Weißwasser (Sonntag) jedoch stattfinden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige