Anzeige
Anzeige
Sonntag, 9. Oktober 2011

Schock für Augsburg: Max Fedra erleidet Herzattacke

Max Fedra
Foto: City-Press

Schock für die Augsburger Panther. Geschäftsführer Max Fedra (56), wurde am Sonntagnachmittag mit Herzproblemen ins Augsburger Zentralklinikum eingeliefert. Nach Informationen von Eishockey NEWS hatte er einen Herzinfarkt erlitten und wurde nun in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt. Nach Angaben der Panther finden laufend Untersuchungen statt. Der Club kündigte an, die Öffentlichkeit weiter zu informieren, sobald genauere Ergebnisse zu Fedras Gesundheitszustand vorlägen.

Fedra ist seit der Saison 2005/06 Manager der Panther, zuvor war er auch schon in München, Hamburg und Landshut tätig. Fedra hatte sich im vergangenen Jahr wegen eines Burn-out-Syndroms vier Monate vom Eishockey zurückgezogen. Fedra litt auch bereits an Depressionen und ließ sich deshalb behandeln.


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Krefeld Pinguine haben für die Testspiele beim MagentaSport Cup den schwedischen Torhüter Jonas Johansson ausgeliehen. Der 25-Jährige bestritt in der Vorsaison sechs Spiele für die Buffalo Sabres in der NHL und 22 Partien für die Rochester Americans in der AHL.
  • gestern
  • Die Hockey Hall of Fame wird 2021 keine neuen Mitglieder aufnehmen. Stattdessen werden Marian Hossa, Jarome Iginla, Kevin Lowe, Kim St-Pierre, Doug Wilson sowie Ken Holland, die für 2020 gewählt wurden, deren Aufnahme aber coronabedingt verschoben wurde, vom 12. bis zum 15. November 2021 geehrt.
  • gestern
  • Angreifer Joshua Samanski wird bei den Ravensburg Towerstars für die DEL2 lizenziert. Sollte die OHL wieder ihren Spielbetrieb starten, kehrt der 18-jährige Deutsch-Kanadier nach Kanada zurück und der Vertrag endet. 2019/20 kam er in 54 Spielen für Owen Sound Attack auf vier Treffer und 16 Vorlagen.
  • gestern
  • In einem DEL2-internen Testspiel unterlag am Donnerstag Bad Nauheim zuhause gegen Freiburg mit 1:4. Gregory Saakyan, Marc Wittfoth, Peter Spornberger und Scott Allen trafen für die Wölfe. James Arniel markierte den einzigen Treffer der Hausherren zum zwischenzeitlichen 1:2.
  • vor 2 Tagen
  • Dennis Arnold hat seinen Vertrag bei den Hannover Scorpions verlängert. Der 23-jährige Angreifer ist bereits seit 2018 für den Nord-Oberligisten aktiv und kam bis dato in 90 Oberligaspielen zu 26 Treffern sowie 19 Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige