Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 29. Februar 2012

Landshut und Schwenningen reichen DEL-Bewerbung ein, Landshut will Lizenz kaufen

Die Landshut Cannibals haben sich fristgerecht für eine mögliche DEL-Teilnahme beworben.
Foto: Gerleigner

UPDATE: Landshut und Schwenningen gehören zu den Top-Teams der Liga. Zwar stehen beide Clubs derzeit nicht auf Platz eins der Tabelle, doch sowohl Cannibals wie auch Wild Wings gelten in den Play-offs als heiße Meisterschafts-Anwärter. Und es ist ja ein offenes Geheimnis, dass beide Teams auch in die DEL drängen. Dementsprechend sind beide Teams nach Eishockey NEWS-Informationen auch die einzigen Zweitligisten, die fristgerecht ihre ersten Unterlagen für eine mögliche DEL-Bewerbung eingereicht haben, darunter auch die geforderten 100.000 Euro als Sicherheitsleistung.

Zwar werden die Namen der beiden Clubs offiziell unter Verschluss gehalten, doch gilt es als offenes Geheimnis, dass nur diese beiden Zweitligisten Gewehr bei Fuß stehen, sollte in der DEL doch ein Club wegfallen. Alle anderen Zweitligisten werden somit auch im Falle eines Titelgewinns und des Wegfall eines Teams in der DEL keine Chance auf einen möglichen Aufstieg haben.

Außerdem bestätigten die Vertreter Landshuts am Montag bei der ESBG-Tagung, dass man direkt mit den Hannover Scorpions bzw. deren Eigner Günther Papenburg über einen Kauf der Hannoveraner DEL-Lizenz verhandle, am Kauf interessiert sei und die Scorpions-Franchise nach Landshut umsiedeln wolle.

Tobias Welck


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Alexander Johansson, der in der Saison 2019/20 für die Grizzlys Wolfsburg auf dem Eis stand, kehrt in seine schwedische Heimat zurück und schließt sich dem Halmstad Hammers HC (HockeyEttan) an. Für Wolfsburg bestritt der 31-jährige Angreifer 43 DEL-Spiele (acht Tore, acht Assists).
  • vor 2 Stunden
  • Die norwegische Nationalmannschaft, die als möglicher Ersatzkandidat für den Deutschland Cup im November angefragt wurde, müsste im Falle einer Teilnahme möglicherweise auf Kapitän Jonas Holös verzichten. Der 33-jährige Verteidiger des Linköping HC wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
  • vor 2 Stunden
  • Nach der Absage der Partie zwischen Peißenberg und Pfaffenhofen wurde mit dem Duell Schongau gegen Dorfen ein zweites für Freitag geplantes Bayernligaspiel aufgrund eines Corona-Verdachtfalls abgesagt.
  • vor 2 Stunden
  • Der US-Amerikaner Connor Hannon besetzt in der neuen Saison die zweite Kontingentstelle der EXA IceFighters Leipzig. Der 24-jährige Verteidiger, dessen Vater Brian ebenfalls einige Jahre in Deutschland aktiv war, spielte zuletzt für die Finlandia University (NCAA III).
  • vor 2 Stunden
  • Victor Knaub, dessen Vertrag bei den Saale Bulls Halle nach der vergangenen Saison nicht verlängert wurde, wechselt innerhalb der Oberliga Nord und schließt sich den Hannover Scorpions an. Für Halle kam der 23-jährige Angreifer in der Spielzeit 2019/20 zu 37 Einsätzen (13 Tore, fünf Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige