Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 22. März 2012

Die große Spielerumfrage: Berlin wird Meister, Tripp ist überschätzt, Ramsay nervt

Erstmals in der DEL-Geschichte wurden die Spieler befragt: Wer wird Meister? Wer ist der beste Schiedsrichter? Wie denken Sie über das Thema Gehirnerschütterung? Insgesamt 247 Spieler aller 14 DEL-Clubs haben sich an der großen Umfrage für das neue Sonderheft "Stars des deutschen Eishockeys" von Eishockey NEWS beteiligt, das sind 17,6 Akteure im Schnitt und ein hervorragendes Ergebnis. Im Vergleich dazu: Bei einer Umfrage der Spielergewerkschaft NHLPA vor einigen Wochen beteiligten sich nur zwei Drittel der Mannschaften und nicht einmal die Hälfte aller Akteure.

Die fleißigsten Wähler waren übrigens die Hannover Scorpions. die Verantwortlichen gaben sich beim Verteilen der Bögen größte Mühe, alle Spieler an der Umfrage teilnehmen zu lassen. Sogar ein Förderlizenzspieler erhielt eigens noch einen Bogen.

Ergebnisse der Spielerumfrage (9 Einträge)

 


"Es war sehr interessant, vor allem, weil man auch einmal auf uns Spieler zugegangen ist", sagt Patrick Ehelechner, in der aktuellen Saison noch bei den Thomas Sabo Ice Tigers unter Vertrag. "So konnten wir auch unsere Meinung einmal preisgeben - auch wenn alles anonym geblieben ist. Bei uns hat jeder die Sache sehr ernst genommen und auch das geschrieben, was er selbst gedacht hat. Ich fand es eine sehr gute Aktion."

Viele Ergebnisse waren dabei klar. So wurde Lars Brüggemann mit überwältigender Mehrheit zum besten Schiedsrichter gewählt, Straubing ist das Überraschungsteam. Meisterschaftsfavorit ist bei den Profis erneut Berlin. Zum am meisten überschätzten Spieler wurde der Kölner John Tripp gewählt, der Straubinger Ryan Ramsay ist der nervigste Gegenspieler.

Knapp die Hälfte aller Akteure ist der Meinung, nicht gerecht bezahlt zu werden. Ebenfalls knapp die Hälfte aller Spieler gibt an, dass sie keine Angst vor Gehirnerschütterungen hat, 20 Prozent wollten keinen Kommentar abgeben, 29 Prozent bejahten die Frage.

Die komplette Auswertung sowie Interviews mit Patrick Ehelechner und Lars Brüggemann lesen Sie im neuen Sonderheft "Stars des deutschen Eishockeys", das am Freitag am Kiosk erhältlich ist oder hier bestellt werden kann.

Michael Bauer


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • vor 12 Stunden
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige