Anzeige
Anzeige
Dienstag, 19. Juni 2012

Freezers holen Ex-NHL-Verteidiger Westcott aus Kloten

Duvie Westcott
Foto: imago

Die Hamburg Freezers haben ihren siebten Verteidiger für die neue Saison unter Vertrag genommen. Von den Kloten Flyers aus der ersten Schweizer NLA wechselt Duvie Westcott an die Elbe und unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. Der Rechtsschütze bestritt in seiner Karriere 201 NHL-Partien für die Columbus Blue Jackets, stand 108-mal in der KHL für Riga sowie Minsk auf dem Eis und verteidigte in 88 NLA-Spielen für Zürich und Kloten. In der vergangenen Saison erzielte der 34-Jährige in 41 Spielen drei Tore und gab zehn Vorlagen.

"Wir sind sehr froh, einen äußerst erfahrenen und vielseitigen Verteidiger unter Vertrag genommen zu haben, der in den letzten zehn Jahren in den besten Ligen der Welt gespielt hat", sagte Hamburgs Sportdirektor Stéphane Richer. "Duvie ist ein sehr mobiler und gleichzeitig kraftvoller Verteidiger, der neben einer soliden Abwehrarbeit und einem sehr guten Aufbaupass auch im Powerplay seine Stärken hat. Zudem wird er unsere jungen Verteidiger wie James Bettauer oder Kevin Schmidt leiten und in der Kabine als weitere Führungspersönlichkeit fungieren können."

"Duvie ist einfach ein sehr kompletter Abwehrspieler, der in jeder Situation auf dem Eis einsetzbar ist", erklärte Hamburgs Angreifer Serge Aubin, der in der NHL-Saison 2001/2002 zusammen mit Duvie Westcott für die Franchise der Columbus Blue Jackets und in der NLA mehrfach gegen den Verteidiger spielte. "Er ist eine klare Verstärkung für uns und wird im Kader eine Schlüsselposition einnehmen. Duvie arbeitet hart für den Erfolg und ist ein echter Teamplayer."

Westcott selbst meinte: "Meiner Familie und mir hat es in den letzten Jahren in Europa hervorragend gefallen, Eingewöhnungszeit werde ich in Hamburg also keine benötigen. Ich habe nur Gutes über die Freezers, das Team und die Stadt gehört und freue mich sehr auf meine neue Mannschaft. In diesen Wochen arbeite ich hart, um den Freezers auf ihrem Weg weiterhelfen zu können."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Josh Rabbani (31) stürmt weiter für die Rostock Piranhas in der Oberliga Nord. Der US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselte Ende Januar von den Preussen Berlin an die Ostsee. Insgesamt kam er 2018/19 auf 23 Scorer-Punkte (elf Treffer) in 53 Einsätzen.
  • vor 22 Stunden
  • Die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) haben ihr Testspiel beim österreichischen Alps-Hockey-League-Club EC Adler Kitzbühel mit 5:4 nach Verlängerung gewonnen. Die Regensburger Treffer erzielten dabei Tomas Schwamberger (3), Jakob Weber und Peter Flache.
  • gestern
  • Viktor Beck stürmt auch in der kommenden Saison für die Rostock Piranhas. Der 31-Jährige, der im Sommer 2018 innerhalb der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg an die Ostsee wechselte, kam in der vergangenen Saison in 51 Partien zu 17 Treffern sowie 31 Assists.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Angreifer Victor Knaub bestätigt. Der 22-Jährige spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Hannover Indians und kam in 45 Partien zu fünf Treffern sowie zwölf Assists.
  • gestern
  • DEL2-Club Freiburg gewann am Samstag ein Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten Sierre mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1). Louis Trattner und Georgiy Saakyan trafen für die Wölfe. Heilbronn unterlag dagegen in Olten 1:6 (0:2, 0:1, 1:3). Dylan Wruck erzielte das Tor der Falken.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige