Anzeige
Anzeige
Freitag, 6. Juli 2012

Tölzer Aufstiegsträume zerplatzt - Auflagen sind nicht zu stemmen

Die Tölzer Löwen werden in der kommenden Saison wohl wieder in der Oberliga Süd spielen müssen. Zwar hatten die Tölzer eine vorläufige Lizenz erhalten, doch angesichts der Auflage mit der extrem hohen Bürgschaft über 225.000 Euro mussten Löwen Präsident Josef Hintermaier und Geschäftsführer Manfred Gröger die Reißleine ziehen. Die Löwen haben offiziell bekannt gegeben, dass sie aufgrund der Auflagen nicht an der 2. Bundesligasaison 2012/13 teilnehmen können. Bis zum Mittwoch, 11. Juli, hätten die Löwen-Verantwortlichen die Bürgschaft beibringen müssen. Aus der Traum. Im Prinzip von Anfang an eine Lizenzverweigerung der ESBG, nur in "schönerer" Verpackung anhand der vorläufigen Lizenz.

Josef Hintermaier machte aus seiner Enttäuschung kein Hehl: "Es ist sehr, sehr schade, dass man bei der ESBG offenbar nicht begriffen hat, dass es uns bei der Forderung nach einer Förderlizenz-Regelung nicht nur um die Durchsetzung eigener Interessen, sondern auch um die Zukunft des deutschen Eishockey-Nachwuchses gegangen ist. Unser Vertrauen in den Nachwuchs, die Basis unseres Oberliga-Meistertitels, wurde völlig ignoriert. Doch wir wollen auch weiterhin unseren jungen Spielern Perspektiven bieten, anstatt teure Stars durch die Lande zu schicken." Josef Hintermaiers ernüchterndes Fazit: "Im deutschen Eishockey regieren also auch weiterhin Egoisten, die nicht in der Lage sind, uber ihren Tellerrand hinauszuschauen."

Wie geht es nun weiter? Am Samstag findet die Ligentagung der Oberliga Süd in München statt, an der die Tölzer wohl sicher teilnehmen werden. Offiziell wollen sich die Löwen in einem öffentlichen Pressegespräch am Mittwoch, 11. Juli, um 20 Uhr in Stadiongaststätte zu den Fragen der Medien und Fans äußern.

Peter Schnettler


Kurznachrichtenticker

  • vor 44 Minuten
  • Die Hannover Indians aus der Oberliga Nord haben nach Parker Bowles einen zweiten Kontingent-Spieler verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier Brett Bulmer, der die letzte Saison beim EHC Freiburg beendete und in vier DEL2-Spielen sechs Punkte sammelte, wechselt an den Pferdeturm.
  • gestern
  • Die Ottawa Senators trennen sich von Stürmer Bobby Ryan. Er hätte noch zwei Jahre Vertrag (Cap Hit 7,25 Mio.). Im Laufe der Saison kehrte er nach einer Therapie wegen Alkoholmissbrauch zurück in die NHL und wurde von der Liga mit der Masterton Trophy ausgezeichnet.
  • gestern
  • Süd-Oberligist EV Füssen besiegte am Freitag vor 175 Zuschauern Bayernligist Ulm/Neu Ulm mit 3:1 (0:1, 1:0, 2:0). Die Tore erzielten Michael Simon (Ulm) sowie Quirin Stocker, Dejan Vogl und Marco Deubler.
  • gestern
  • Der SC Riessersee hat den Vertrag mit Philipp Wachter verlängert. In der Spielzeit 2019/20 bestritt der 25-jährige Verteidiger 49 Partien für den Süd-Oberligisten, in denen er zehn Treffer erzielte und 20 Assists sammelte.
  • vor 2 Tagen
  • Trade in der NHL: Angreifer Patric Hörnqvist wechselt von den Pittsburgh Penguins zu den Florida Panthers. Den umgekehrten Weg nehmen Verteidiger Mike Matheson und Angreifer Colton Sceviour.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige