Anzeige
Anzeige
Freitag, 6. Juli 2012

Tölzer Aufstiegsträume zerplatzt - Auflagen sind nicht zu stemmen

Die Tölzer Löwen werden in der kommenden Saison wohl wieder in der Oberliga Süd spielen müssen. Zwar hatten die Tölzer eine vorläufige Lizenz erhalten, doch angesichts der Auflage mit der extrem hohen Bürgschaft über 225.000 Euro mussten Löwen Präsident Josef Hintermaier und Geschäftsführer Manfred Gröger die Reißleine ziehen. Die Löwen haben offiziell bekannt gegeben, dass sie aufgrund der Auflagen nicht an der 2. Bundesligasaison 2012/13 teilnehmen können. Bis zum Mittwoch, 11. Juli, hätten die Löwen-Verantwortlichen die Bürgschaft beibringen müssen. Aus der Traum. Im Prinzip von Anfang an eine Lizenzverweigerung der ESBG, nur in "schönerer" Verpackung anhand der vorläufigen Lizenz.

Josef Hintermaier machte aus seiner Enttäuschung kein Hehl: "Es ist sehr, sehr schade, dass man bei der ESBG offenbar nicht begriffen hat, dass es uns bei der Forderung nach einer Förderlizenz-Regelung nicht nur um die Durchsetzung eigener Interessen, sondern auch um die Zukunft des deutschen Eishockey-Nachwuchses gegangen ist. Unser Vertrauen in den Nachwuchs, die Basis unseres Oberliga-Meistertitels, wurde völlig ignoriert. Doch wir wollen auch weiterhin unseren jungen Spielern Perspektiven bieten, anstatt teure Stars durch die Lande zu schicken." Josef Hintermaiers ernüchterndes Fazit: "Im deutschen Eishockey regieren also auch weiterhin Egoisten, die nicht in der Lage sind, uber ihren Tellerrand hinauszuschauen."

Wie geht es nun weiter? Am Samstag findet die Ligentagung der Oberliga Süd in München statt, an der die Tölzer wohl sicher teilnehmen werden. Offiziell wollen sich die Löwen in einem öffentlichen Pressegespräch am Mittwoch, 11. Juli, um 20 Uhr in Stadiongaststätte zu den Fragen der Medien und Fans äußern.

Peter Schnettler


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben als Ersatz für den am Schultereckgelenk verletzten Julien Pelletier dessen kanadischen Landsmann Kevin Miller verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer war zuletzt für den HK Poprad in der Slowakei aktiv (16 Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen).
  • vor 13 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Angreifer Branden Gracel verzichten. Der kanadische Mittelstürmer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 17 Stunden
  • Sean Simpson fungiert ab sofort als Coaching-Berater des Interimsduos Christian Dubé/Pavel Rosa beim Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron. In Deutschland ist der 59-jährige Deutsch-Kanadier aus seiner Zeit als Head Coach der Adler Mannheim (von Mai 2016 bis Dezember 2017) bekannt.
  • vor 17 Stunden
  • Der frühere DEL-Torhüter Mathias Lange hat sein Karriereende verkündet und wird Hockey Operations Coordinator beim Rensselaer Polytechnic Institute (NCAA) im US-Bundesstaat New York. Für Düsseldorf und Iserlohn bestritt der gebürtige Klagenfurter 187 DEL-Spiele.
  • vor 18 Stunden
  • Verteidiger Tim Schüle wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer Schulterverletzung mindestens bis zur Deutschland-Cup-Pause fehlen. Beim ebenfalls verletzten Torhüter Stephon Williams stehen weitere Untersuchungen an. Bei ihm sind Schwere der Verletzung und Ausfalldauer noch offen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige