Anzeige
Anzeige
Dienstag, 31. Juli 2012

Janzen-Brüder, Prantl und zwei Letten: Scorpions laden fünf Spieler zum Try-out ein

Sergej Janzen
Foto: imago

Neben dem ERC Ingolstadt werden auch die Hannover Scorpions in der Vorbereitung Try-out-Spieler unter die Lupe nehmen. Gleich fünf Spieler dürfen beim letztjährigen DEL-Schlusslicht vorspielen und sich beim neuen Trainer Igor Pavlov für ein Engagement empfehlen.

Mit den Brüdern Sergej und Alexander Janzen kehren zwei Spieler zu den Niedersachsen zurück, die in der Vergangenheit in Hannover bereits DEL-Luft schnupperten. Beide Stürmer standen zuletzt beim Zweitligisten Bremerhaven unter Vertrag.

Ebenfalls als Probespieler engagierten die Scorpions Verteidiger Leopold Prantl aus Regensburg, Abwehrspieler Edgars Apelis und Angreifer Raimonds Vilkoits. Die beiden Letten spielten in der vergangenen Saison unter anderem für Metalurgs Liepaja in der weißrussischen Liga.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • vor 18 Stunden
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • vor 18 Stunden
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • vor 18 Stunden
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • gestern
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige