Anzeige
Anzeige
Freitag, 26. Oktober 2012

Die KHL sagt ihre beiden Liga-Spiele in New York im Januar ab

<p>Ilya Kovalchuk wird auch bei einem längeren Lockout nicht mit St. Petersburg in New York antreten<br/>Foto: imago/ITAR-TASS</p>

Ilya Kovalchuk wird auch bei einem längeren Lockout nicht mit St. Petersburg in New York antreten
Foto: imago/ITAR-TASS

Nach einer Meldung des Schweizer Online Magazins hockeyfans.ch hat die KHL die beiden Punktspiele in New York zwischen Dynamo Moskau und SKA St. Petersburg, die am 20. und 22. Januar im Barclay Center in Brooklyn ausgetragen hätten werden sollen, am Freitag abgesagt. Zur Begründung heißt es, das die russischen Fans größtes Interesse an den beiden Spielen hätten und zudem die Dauer des Lockouts offen sei. Beide Partien finden somit in St. Petersburg und in Moskau statt. Sollte der Lockout bis zu diesem Zeitpunkt noch andauern, kommt es hierbei zum Duell Ilya Kovalchuk gegen Alexander Ovechkin.

Der tschechische Nationaltorhüter Jakub Stepanek hat den KHL-Spitzenclub SKA St. Petersburg verlassen und wechselt für den Rest der Saison zu Lev Prag. Der KHL-Neuling hat damit fünf Goalies unter Vertrag. Neben Stepanek, sind dies Nationalmannschaftskollege Tomas Pöpperle, der Kanadier Drew MacIntyre, der Slowake Marcel Melicherik und der junge Tscheche Ondrej Kocian. Der 26-jährige Stepanek, der seit 2010 bei SKA spielte, kam in dieser Saison nur in vier Partien zum Einsatz.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Der ehemalige Krefelder Angreifer Martin Ness (Rapperswil-Jona Lakers/SUI) wird beim Spengler Cup in Davos für das Team der Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg aus der DEL auflaufen.
  • vor 8 Stunden
  • Nach Antrag des Deggendorfer SC wird im Einvernehmen mit dem gegnerischen Club das DEL2-Hauptrundenspiel gegen die Heilbronner Falken am Mittwoch, 26. Dezember 2018, von 17:00 Uhr auf 18:00 Uhr verlegt.
  • vor 8 Stunden
  • Das am Samstag abgebrochene Bayernligaspiel zwischen dem EC Bad Kissingen und dem EHC Klostersee wird mit 5:0 für Klostersee gewertet. Dies teilte der BEV am Dienstag mit. Die Grafinger führten zum Zeitpunkt des Abbruchs (wegen Löchern im Eis) nach zwei Dritteln bereits mit 5:0.
  • vor 10 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Der 24 Jahre junge Finne überzeugte mit seinen gezeigten Leistungen (vier Spiele, ein Tor, ein Assist) und wird somit weiter für die Joker stürmen.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der DEL hat das Verfahren gegen Travis Ewanyk von den Krefeld Pinguinen eingestellt. Die auf dem Eis ausgesprochene große Strafe nebst Spieldauer wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich im Spiel gegen die Fischtown Pinguins wird als ausreichend erachtet.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige