Donnerstag, 15. November 2012

Oberliga West am Freitag: Krefeld will die Löwen ärgern - Derby in Essen

<p>Bad Nauheim muss gegen Königsborn ran.<br/>Foto: Storch<br/></p>

Bad Nauheim muss gegen Königsborn ran.
Foto: Storch

Mit Bildergalerie: Zwei Tage vor dem großen hessischen Derby zwischen den Kassel Huskies und den Löwen Frankfurt müssen die beiden Teams noch ihre Pflichtaufgaben gegen unangenehme Gegner aus dem Mittelfeld erledigen. Dabei empfangen die Frankfurter am Freitagabend den Krefelder EV. Der KEV steht auf Platz fünf der Liga und musste sich im Hinspiel den Löwen erst im Penaltyschießen geschlagen geben. Die weiterhin ungeschlagenen Frankfurter wollen für den unerwarteten Punktverlust in Krefeld nun vor heimischen Publikum Revanche nehmen und dem KEV seine Grenzen aufzeigen.

Die Kassel Huskies sind in Hamm gefordert. Auch zwischen diesen beiden Teams war das Hinspiel eine enge Angelegenheit, die Kassel am Ende mit 5:3 für sich entschied. Am Freitag werden die Schlittenhunde ohne Verteidiger Stephan Kreuzmann und Stürmer Jan Pantkoswski, der sich bei einem Spiel der 1b verletzte, auskommen müssen. Hamm ist nach dem Abgang von Coach Sven Gösch immer noch fieberhaft auf Trainersuche.

Die Roten Teufel aus Bad Nauheim müssen nach Unna reisen, um die nächsten Punkte einzufahren. Die Bulldogs könnten sich im eigenen Stadion aber zu einem unangenehmen Gegner entwickeln. Seit der Verpflichtung von Michal Borovansky sind die Jungs vom KJEC auf dem Vormarsch.

Derbytime in Essen: Dort empfangen um 20:00 Uhr die Moskitos die Füchse aus Duisburg. Der EVD geht nach der Siegesserie der vergangenen Wochen als Tabellenzweiter in die Partie und möchte seiner Favoritenrolle im Duell mit den Stechmücken gerecht werden. Während die Essener gegen Duisburg nur überraschen können, müssen sie am Sonntag in Dortmund punkten.

Außerdem stehen noch die Spiele zwischen Dortmund und Neuwied sowie Ratingen und Herford auf dem Programm. Die Dortmunder Elche sind natürlich Favorit gegen das Schlusslicht aus Neuwied, auch wenn die Elche auf den kurzfristig abgewanderten Jake Brenk verzichten müssen. Neuwied will mit dem neuen Hoffnungsträger Patrick Lomascolo überraschen. Herford ist in Ratingen ebenfalls in der Favoritenrolle, auch wenn die Ice Aliens vielleicht etwas Selbstvertrauen aus dem klaren 12:2-Erfolg über Neuwied vor der Deutschland-Cup-Pause mitnehmen konnten.

Sebastian Groß

Die Spiele in der Übersicht:

19:30 Uhr: Löwen Frankfurt - Krefelder EV 81
Die Hessen haben mit dem Underdog aus Krefeld noch eine Rechnung offen, ließ man doch im Hinspiel einen Punkt liegen. Mit zwei neuen Goalies, Lukas Steinhauer und Danijel Kovacic, geht das Team von Coach Frank Gentges in die nächsten Begegnungen. Der KEV darf wieder einmal in die geliebte Außenseiterrolle schlüpfen und wird auf Konter spielen.

20:00 Uhr: EHC Dortmund - EHC Neuwied
Schon einmal haben die Dortmunder in dieser Saison drei Punkte gegen die Bären verschenkt, das soll sich aus Elche-Sicht am Freitag nicht wiederholen. Beim 9:1-Erfolg der Elche in Neuwied fehlte nämlich mindestens ein Dortmunder Akteur auf Mannschaftsmelde- und Spielberichtsbogen, weshalb die Partie nachträglich für die Neuwieder gewertet wurde. Die drei Zähler sind immer noch die einzigen auf dem Konto des Schlusslichts.

20:00 Uhr: Königsborner JEC - Rote Teufel Bad Nauheim
Die Hausherren könnten am Freitagabend ihren achten Platz in der Oberliga West verlieren, falls der EHC Dortmund im Heimspiel gegen Neuwied einen "Dreier" holt. Zu Gast in Königsborn ist nämlich der EC Bad Nauheim. Das Team um Top-Stürmer Chris Stanley will weiterhin keine Punkte gegen die Underdogs liegen lassen, das Hinspiel entschieden die Hessen mit 6:1 für sich.

20:00 Uhr: Ratinger Ice Aliens - Ice Dragons Herford
Der Herforder EV darf sich in Ratingen keinen Ausrutscher erlauben, um weiter unter den Top Acht der Oberliga West zu bleiben und den eingeschlagenen Kurs Richtung West-Endrunde beizubehalten. Brendan Sanders und Armin Finkel, der zum Spieler der Woche in der Oberliga West gewählt wurde, sollen für die drei Punkte am Sandbach sorgen. Ratingen wird jedoch beherzt kämpfen, um möglicherweise den zweiten Heimsieg der Saison einzufahren.

20:00 Uhr: ESC Moskitos Essen - EV Duisburg
Derbyzeit in Essen: Zu Gast am Westbahnhof sind die Duisburger, die zuletzt stark im Aufwind waren. Clarke Breitkreuz und Joseph Lewis sind nur zwei der zahlreichen Leistungsträger des EVD. Bei den Moskitos saß der Schock tief nach der Heimpleite gegen Krefeld vor der Pause, allzu viele Zähler dürfen die Stechmücken in der Hauptrunde nicht mehr liegen lassen.

20:00 Uhr: Hammer Eisbären - Kassel Huskies
Generalprobe in Hamm: Die Huskies stehen vor dem Derby gegen Frankfurt bei den angeschlagenen Eisbären auf dem Prüfstein. Kyle Doyle, Brad Snetsinger und der Rest der starken Huskies-Offensive wollen sich schon einmal einspielen für das Duell gegen die Löwen. Die Gastgeber wollen nach zuletzt erschreckend schwachen Leistungen wieder besser aufspielen.

Der Spieltag in Bildern (12 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Angreifer Brendon Segal hat seinen Vertrag bei den Thomas Sabo Ice Tigers um ein Jahr verlängert. In der laufenden Spielzeit kam der 34-jährige Angreifer in 49 Spielen bislang auf zwölf Tore und 14 Assists.
  • gestern
  • Das heutige DEL2-Spiel zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Bietigheim Steelers musste aufgrund logistischer Probleme bei der Anreise der Gäste aus Bietigheim abgesagt werden. Inwieweit es ein Nachholspiel gibt oder eine Spielwertung erfolgen muss, wird noch geklärt.
  • vor 2 Tagen
  • Lukas Pozivil, mit drei Toren und 17 Vorlagen einer der Eckpfeiler in der Abwehr der Selber Wölfe, hat seinen Vertrag beim Club aus der Oberliga Süd vozeitig um ein Jahr verlängert. „Ich bin sehr zufrieden, also warum soll ich wechseln“, sagte der Verteidiger.
  • vor 2 Tagen
  • Sam Povorozniouk ist ab sofort für die Kassel Huskies in der DEL2 spielberechtigt. Der US-Boy, Neuzugang vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport, war zuvor noch wegen einer Sperre in der finnischen Liiga nicht spielberechtigt. Nun wurde die Sperre jedoch verkürzt.
  • vor 2 Tagen
  • Roman Pfennings (24) hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians verlängert. In den bisherigen 39 Spielen kommt er auf 29 Scorer-Punkte, davon zehn Tore und 19 Vorlagen

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.