Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mit Robinson, Falk und Tripp verlängert ein weiteres Trio in Köln

<p>Bleibt bis 2014 in Köln: John Tripp.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Bleibt bis 2014 in Köln: John Tripp.
Foto: City-Press

Die Kölner Haie haben am Donnerstag die Verträge von drei weiteren Spielern verlängerten. Die Stürmer Nathan Robinson, Andreas Falk und John Tripp einigten sich mit den Rheinländern auf eine weitere Zusammenarbeit bis 2014. Nationalspieler und Kapitän Tripp ist mit elf Toren und elf Vorlagen derzeit Kölns punktbester Deutscher. Der Schwede Falk erzielte bislang nur einen Treffer, glänzte aber als Vorbereiter (19 Assists), während für Robinson aktuell fünf Tore und 13 Assists zu Buche stehen.

In den vergangenen Wochen hatte der Tabellenzweite bereits die Arbeitspapiere von Philip Gogulla, Alexander Weiß, Moritz Müller, Torsten Ankert (jeweils bis 2016) sowie Andreas Holmqvist und Ales Kranjc (bis 2015) verlängert.

Auch sie bleiben Haie (8 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Torhüter Daniel Allavena (SC Riessersee/DEL2) erhält eine Förderlizenz für den EC Peiting aus der Oberliga Süd.
  • vor 14 Stunden
  • Die Eisbären Regensburg aus der Oberliga Süd haben den 23-jährigen Torhüter Justin Schrörs verpflichtet. Schrörs stand zuletzt beim EV Duisburg in der Oberliga Nord unter Vertrag und erhält zunächst einen Probevertrag bis zum 15. Januar.
  • vor 15 Stunden
  • Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat auch das zweite Testspiel gegen Österreich gewonnen. In Füssen setzte sich die DEB-Auswahl mit 6:5 (1:1, 2:2, 3:2) durch. Eine Niederlage kassierte dagegen die Frauen-Nationalmannschaft beim Turnier in Finnland. Das Team unterlag Russland 1:3 (0:2, 1:0, 0:1).
  • gestern
  • Chris Neil beendet mit 38 Jahren seine aktive Karriere. Der Angreifer bestritt alle seine 1.121 NHL-Einsätze (269 Scorer-Punkte, 2.726 Strafminuten) im Trikot der Ottawa Senators.
  • gestern
  • Nach dem Leggio-Vorfall in der DEL: Auch die DEL2 passt die Regeln dementsprechend an. Somit erhält auch in der DEL2 eine Mannschaft in einer Break-away-Situation ein Tor zugesprochen, falls der gegnerische Torwart absichtlich das Tor verschiebt oder seine Maske abnimmt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.