Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. März 2013

Ministerpräsident Horst Seehofer Schirmherr der Eishockey-Gala

Horst Seehofer

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer übernimmt die Schirmherrschaft über die 2. Gala des deutschen Eishockeys am 16. März in der Augsburger Kälberhalle. "Wir freuen uns, dass wir den bayerischen Ministerpräsidenten in dieser Funktion für unsere Veranstaltung gewinnen konnten", erklärte Jürgen Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Eishockey Liga (DEL), die die Gala in Kooperation mit dem Deutschen Eishockey-Museum ausrichtet.

Gottfried Neumann, Präsident des Deutschen Eishockey-Museums ergänzt: "Wir sind stolz, dass sich Horst Seehofer derart für unsere Veranstaltung einsetzt. Das zeigt seine Wertschätzung für unseren Sport."

Im Rahmen der Gala werden verdienstvolle Persönlichkeiten in die Hall of Fame des deutschen Eishockeys aufgenommen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Ehrungen der besten Spieler der DEL-Hauptrunde sowie die Bekanntgabe des "Spieler des Jahres" in der Deutschen Eishockey Liga. Einen Geldpreis in Höhe von 5.000 Euro erhält zudem erstmals der Hauptrunden-Sieger. Dieser Preis wird vom DEL-Hauptsponsor Cashpoint zur Verfügung gestellt.


Autor:

Kurznachrichtenticker

  • vor 25 Minuten
  • Die Termine für das CHL-Viertelfinale stehen fest: Der EHC Red Bull München tritt am 7. Dezember in Finnland bei Lukko Rauma an, das Rückspiel in der bayerischen Landeshauptstadt findet am 14. Dezember statt.
  • vor 2 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden (Tabellenführer der Oberliga Süd) haben am Freitag die Vertragsverlängerung mit Nick Latta kommuniziert. Der 28-jährige Angreifer wechselte im Sommer von den Straubing Tigers (PENNY DEL) nach Weiden und bleibt nun „mindestens eine weitere Saison" bei den Nordoberpfälzern.
  • vor 4 Stunden
  • Nachdem Deggendorf zum Corona-Hotspot erklärt wurde (Inzidenz über 1.000), muss das Oberligaspiel des DSC am Sonntag gegen Füssen als Geisterspiel stattfinden. Da dadurch zudem eigentlich vorher stattfindende Nachwuchsspiele abgesagt werden mussten, wurde der Spielbeginn auf 17 Uhr vorverlegt.
  • vor 18 Stunden
  • Der EHC Freiburg hat sich von Marcel Kurth getrennt. Dies gab der Club aus der DEL2 am Donnerstag bekannt. Der 27-Jährige kam im Sommer von den Nürnberg Ice Tigers in den Breisgau. Bei den Wölfen kam Kurth in elf Spielen zwei Tore und drei Vorlagen.
  • gestern
  • Aufgrund der noch bestehenden Quarantänemaßnahmen und den "Return to Play"-Untersuchungen beim DEL2-Team aus Crimmitschau werden die kommenden beiden Partien der Eispiraten verlegt. Dies betrifft das Heimspiel gegen Weißwasser und die Auswärtspartie in Kassel am Wochenende.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige