Anzeige
Anzeige
Samstag, 16. März 2013

Ehrung zum Spieler des Jahres Schwenningens Dan Hacker sichert sich den Titel

Dan Hacker erhält die Trophäe als bester Spieler des Jahres in der 2. Bundesliga aus den Händen von Alexander Jäger.

Erstmalig wurde im Rahmen der Eishockey-Gala in Augsburg auch der Spieler des Jahres in der 2. Bundesliga geehrt. Ähnlich wie in der DEL geschah die Wahl in einer Kooperation zwischen der Liga (ESBG) und Eishockey NEWS, von einem Expertengremium bestehend aus Trainern und Managern der Zweitligisten. Am Ende setzte sich mit knappem Vorsprung Dan Hacker von den SERC Wild Wings durch, aktuell auch Top-Scorer der Liga mit 29 Toren und 40 Assists.

Der 31-jährige US-Amerikaner spielt seine vierte Saison in Schwenningen und befindet sich aktuell wohl in der Form seines Lebens, wie er auch selbst findet. "Ich sehe das auch so, das ist aktuell die beste Saison meiner Laufbahn", so Hacker selbst. "Dan lebt 100 Prozent für das Eishockey, hält sich fit, stellt sich selbst auf die jeweiligen Gegner ein. Er ist der ideale Spieler für einen Trainer", lobt ihn sein Coach in Schwenningen, Stefan Mair. Auch sein Teamkollege Jason Pinizzotto lobt den US-Amerikaner: "Wenn er einmal das Wort ergreift, weiß jeder, das es ernst wird."

Hacker selbst zu der Ehrung: "Das bedeutet mir sehr viel. Nicht nur für mich persönlich, sondern auch für die Schwenninger Wild Wings, die ich so repräsentieren kann." Hacker spielte auch bereits in der höchsten finnischen Liga und wechselte von dort 2009 nach Schwenningen. In Nordamerika lief er in der AHL auf und gewann 2001 die amerikanischen Nachwuchsmeisterschaft mit den Omaha Lancers.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben als Ersatz für den am Schultereckgelenk verletzten Julien Pelletier dessen kanadischen Landsmann Kevin Miller verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer war zuletzt für den HK Poprad in der Slowakei aktiv (16 Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen).
  • vor 13 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Angreifer Branden Gracel verzichten. Der kanadische Mittelstürmer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 16 Stunden
  • Sean Simpson fungiert ab sofort als Coaching-Berater des Interimsduos Christian Dubé/Pavel Rosa beim Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron. In Deutschland ist der 59-jährige Deutsch-Kanadier aus seiner Zeit als Head Coach der Adler Mannheim (von Mai 2016 bis Dezember 2017) bekannt.
  • vor 17 Stunden
  • Der frühere DEL-Torhüter Mathias Lange hat sein Karriereende verkündet und wird Hockey Operations Coordinator beim Rensselaer Polytechnic Institute (NCAA) im US-Bundesstaat New York. Für Düsseldorf und Iserlohn bestritt der gebürtige Klagenfurter 187 DEL-Spiele.
  • vor 18 Stunden
  • Verteidiger Tim Schüle wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer Schulterverletzung mindestens bis zur Deutschland-Cup-Pause fehlen. Beim ebenfalls verletzten Torhüter Stephon Williams stehen weitere Untersuchungen an. Bei ihm sind Schwere der Verletzung und Ausfalldauer noch offen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige