Anzeige
Anzeige
Samstag, 6. April 2013

Förderlizenzen und Freundschaftsspiele mit der DEL wieder beschlossen

Foto: Imago

Eigentlich sollte es ein Faustpfand im Treffen zwischen ESBG und DEL sein. Mit dem erfolgreichen Umlaufbeschluss der Zweitligisten, dass es ab kommender Saison wieder Förderlizenzen und Freundschaftsspiele mit der DEL gibt, wollten die Zweitligavertreter beim Treffen am Montag - Alexander Jäger (Geschäftsführer), Willi Graue (Rosenheim), Alfred Prey (Bremerhaven), Rene Rudorisch (Crimmitschau) und die Anwälte Jürgen Scholz und Tobias Rommelspacher - die DEL-Vertreter - Gernot Tripcke, Jürgen Arnold, Daniel Hopp und Detlef Kornett - überraschen und so die Weichen für eine engere Zusammenarbeit und eine DEL 2 stellen. Freilich konnten einige Clubvertreter diesen Umstand mal wieder nicht länger als eine Woche für sich behalten, so dass der Überraschungseffekt nun schon im Vorfeld des Treffens am Montag dahin ist.

Die kommende Förderlizenzregelung sieht folgende Punkte vor:
- Pro Club können max. 6 Förderlizenzen beantragt werden, pro Spiel sind max. vier davon spielberechtigt.
- Ein Wechsel des Förderlizenzclubs ist nicht möglich.
- Förderlizenzspieler dürfen maximal 120 DEL-Spiele haben.
- Um in den Playoffs spielberechtigt zu sein, muss der Förderlizenzspieler mind. 20 Spiele beim ESBG-Club bestritten haben .
- Spielt der Förderlizenzspieler Playoffs in der DEL, so kann er in den Playoffs oder Playdowns der 2. Bundesliga nicht eingesetzt werden.
Für Torhüter gibt es Ausnahmeregelungen.

Tobias Welck


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Trainer Franz Sturm wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den EV Lindau Islanders nicht verlängern. Wie der Süd-Oberligist mitteilte, will sich der 57-jährige Österreicher aus persönlichen Gründen verändern. Sturm ist seit Oktober 2019 Trainer des EVL.
  • vor 20 Stunden
  • Angreifer Igor Bacek hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians um ein Jahr verlängert und geht damit in seine vierte Saison für den Nord-Oberligisten. In der Spielzeit 2019/20 kam der 34-jährige Deutsch-Slowake bisher zu 33 Einsätzen (zwölf Tore, 24 Assists) für die Niedersachsen.
  • gestern
  • Marcel Weise von den TecArt Black Dragons Erfurt (Oberliga Nord) wird nach der Saison seine aktive Karriere beenden. Der gebürtige Erfurter bestritt über 500 Partien für seinen Heimatverein. In der laufenden Spielzeit kommt der 34-jährige Angreifer bis dato zu 39 Einsätzen (zwei Tore, elf Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Philip Kuschel (Lausitzer Füchse) wurde am 16.02.2020 vom Hauptschiedsrichter wegen eines Checks gegen das Knie mit einer großen plus Spieldauerdisziplinarstrafe belegt. Der Disziplinarausschuss hält die Sperre von einem Spiel in Verbindung mit einer Geldstrafe für angemessen.
  • vor 3 Tagen
  • Die Schwenninger und Ilpo Kauhanen beenden die Zusammenarbeit zum Saisonende. Kauhanen war fünf Jahre Torwarttrainer bei den Wild Wings.
  • [mehr]

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige