Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 17. April 2013

Budapest will in die EBEL - Brad Moran wechselt zu den Black Wings Linz

<p>Brad Moran (Mitte, hier noch im Trikot der Växjö Lakers) wechselt zu den Black Wings Linz<br/>Foto: imago/kamerapress</p>

Brad Moran (Mitte, hier noch im Trikot der Växjö Lakers) wechselt zu den Black Wings Linz
Foto: imago/kamerapress

Von wegen Sommerpause: In der EBEL geht es richtig rund. So möchte mit Docler Budapest nach Alba Volan Szekesfehervar ein zweiter ungarischer Club mitspielen. In einem Interview mit hockey-news.info bestätigte Clubpräsident Azari Zsolt das Interesse und gibt an, der Verein hätte ein Budget von zwei Millionen Euro für die Umsetzung zur Verfügung. Eine Entscheidung über den Antrag kann frühestens im Mai bei der Präsidentensitzung der EBEL fallen.

Die Black Wings Linz haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit dem 34-jährigen Brad Moran einen erfahrenen Angreifer für die kommende Saison verpflichtet. Der Kanadier spielt mit Unterbrechungen seit 2005 in Europa mit den Stationen Langnau, Visp in der Schweiz, Skelleftea und Växjö in Schweden sowie Lappeenranta in Finland. Der Siebtrunden-Draftpick der Buffalo Sabbers (1998) hat über 600 Partien in der AHL bestritten, kam aber über acht NHL-Einsätze nicht hinaus. In den Elitserien sammelte er stets um die 40 Punkte, nur in der abgelaufenen Saison kam er nicht in Schwung, wurde nach 37 Partien (acht Scoerpuntke) von Växjö zu Saipa abgegben. In der SM-Liiga war er dann mit 17 Punkten in 17 Spielen, darunter zwei in den Playoffs auf seinen Level.

Bestätigt wurde in Linz zudem in dieser Woche der länger schon länger bekannte Wechsel von Torhüter Michael Ouzas von Medvescak Zagreb. Der 27-jährige Kanadier mit kroatischen Wurzeln erhält einen Ein-Jahres-Vertrag. Ouzas kam in 29 Partien, darunter vier in den Playoffs, zum Einsatz mit einem Gegentorschnitt von 2,54 und einer Fangquote von 92,3 Prozent.

Goalie Philippe Lamoureux bleibt nun doch beim EC Villacher SV. Der 28-jährige US-Amerikaner, der mit einem Engagement entweder in Schweden (Gerüchte sprachen vom Aufsteiger Leksand) oder in der DEL geliebäugelt hatte, unterschrieb nun doch bei den Adlern. Lamoureux bestritt exakt 50 Partien für den VSV mit einer Fangquote von 92,4 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,85.

Olympia Ljubljana hat als Try-out-Spieler bis November den 31-jährigen Außenstürmer Pascal Morency verpflichtet. Der Kandier spielte zuletzt für die Arizona Sundogs ((13 Spiele, acht Scorerpunkte) in der CHL und war in der Saison 2011/12 für Medvescak Zagreb aktiv (25 Spiele, 15 Scorerpunkte).

Einen Spielabgang melden die Vienna Capitals. Der Vertrag mit dem 28-jährigen Center Philipp Pinter wird nicht verlängert. "Es ist kein einfacher Tag für mich, weil feststeht, dass ich kommende Saison nicht mehr bei den Vienna Capitals spielen werde", macht der 28-Jährige über Twitter keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. Der österreichische Nationalspieler spielte seit 2010 für die Capitals.

Dafür sorgt die Gerüchteküche bei den Caps für den Namen Mike Ouellette. Der 30-jährige Kanadier spielt seit 2010 in der EBEL (Zagreb, Graz und Linz) und sammelte in der letzten Spielzeit 62 Scorerpunkte in 65 Spielen. Mit den Black Wings Linz konnte sich Ouellette nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Als Konkurrent zu den Wienern sollen auch die Straubing Tigers aus der DEL gelten.

Bilder aus der EBEL (8 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers müssen in den kommenden zwei Wochen auf Chris Brown verzichten. Nach Angaben des Clubs laboriert der 27-jährige Angreifer an muskulären Problemen im Adduktorenbereich.
  • vor 3 Stunden
  • Das Nachholspiel in der Bayernliga zwischen den EC Bad Kissinger Wölfen und dem EHC Klostersee musste am Samstag nach zwei Dritteln beim Stand von 0:5 abgebrochen werden. Grund waren zwei Löcher in der Eisfläche. Über die Wertung der Partie wird nun der Verband entscheiden.
  • vor 15 Stunden
  • Nach dem geschafften Aufstieg in die Top-Division sind zwei deutsche Akteure bei der U20-Division-IA-WM in Füssen als Topspieler ausgezeichnet worden: Hendrik Hane wurde vom Turnierdirektorat zum besten Goalie gekürt, Moritz Seider zum besten Verteidiger. Bester Stürmer: Ivan Drozdov (Weißrussland).
  • vor 15 Stunden
  • Lettland hat das abschließende Turnierspiel der U20-Division-IA-WM in Füssen gegen Weißrussland mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gewonnen und ist dem Abstieg damit von der Schippe gesprungen. Dafür muss nun Frankreich mit lediglich einem Sieg aus fünf Partien den Gang in die Division IB antreten.
  • vor 22 Stunden
  • Die U20-Auswahl Norwegens hat sich mit einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Österreich endgültig den Verbleib in der Division IA gesichert. Mathias Emilio Pettersen war bei Spielzeit 64:18 für den entscheidenden Treffer verantwortlich.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige