Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. Juli 2013

Red Bull München will es wissen Mit AHL-Topscorer Darren Haydar kommt ein Kracher in die bayerische Landeshauptstadt

Mit Darren Haydar hat der EHC Red Bull München einen absluten "Kracher" aus der AHL geholt. Der Stürmer war zuletzt Kapitän und Top-Scorer bei den Chicago Wolves. Foto: imago

Nach Jon DiSalvatore hat er EHC Red Bull München einen weiteren Top-Stürmer aus der American Hockey League (AHL) geholt. Der 33-jährige Darren Haydar wechselt von den Chicago Wolves an die Isar. In der vergangenen Saison war er nicht nur Kapitän sondern auch Top-Scorer seines Clubs. In insgesamt 71 Spielen kam der nur 1,75 Meter große und 77 Kilo leichte Angreifer auf 57 Scorerpunkte (20 Tore/37 Assists).

Insgesamt bestritt der Kanadier in der AHL 884 Partien, erzielte dabei 355 Tore und machte 576 Assists. Das sind herausragende Statistiken. 2004 und 2008 holte er mit seinen jeweiligen Teams die AHL-Meisterschaft. Haydar stand schon in früheren Jahren bei vielen Clubs der Deutschen Eishockey Liga auf dem Wunschzettel, holen konnte ihn bislang noch keiner. Beim EHC Red Bull München unterschrieb Haydar, der aufgrund fehlender Körpergröße und fehlender Zweikampfstärke nur 23 Partien in der NHL absolvierte, einen Ein-Jahres-Vertrag.

Münchens Cheftrainer Pierre Pagé sagt über Haydar: "Wir wollen ausbilden und gewinnen. Dafür brauchen wir die richtige Mischung aus jungen, talentierten Akteuren und erfahrenen, leidenschaftlichen Spielerpersönlichkeiten. Darren war in der letzten Saison Kapitän seiner Mannschaft und hat in den vergangenen Jahren zwei Mal die AHL-Meisterschaft gewonnen. Er ist also definitiv ein Führungsspieler, von dem wir und unsere jungen Talente profitieren werden."

AHL-Topscorer Darren Haydar kommt nach München (3 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.
  • vor 11 Stunden
  • Die Heilbronner Falken (DEL2) haben Davis Koch verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Kanadier spielte in der Saison 2018/19 für die Vancouver Giants in der WHL (89 Spiele, 33 Tore, 66 Assists). Während der Vorbereitung weilte der junge Angreifer zum Tryout bei den Iserlohn Roosters (DEL).
  • vor 14 Stunden
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • gestern
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige