Anzeige
Anzeige
Dienstag, 10. September 2013

Überraschender Transfer: Berlin holt Kris Sparre aus Ingolstadt

Kris Sparre
Foto: City-Press

Die Eisbären Berlin haben kurz vor dem Saisonstart am kommenden Freitag mit Kris Sparre noch einen neuen Spieler verpflichtet. Der Stürmer war die vergangenen zwei Spielzeiten beim ERC Ingolstadt beschäftigt. Bei den Panthern spielte der Deutsch-Kanadier in den Personalplanungen trotz eines Vertrags bis 2014 keine Rolle mehr. Nun wurde der Kontrakt aufgelöst und der 26-Jährige unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag in der Hauptstadt. Die Eisbären besitzen aber eine Ausstiegsklausel in den ersten drei Monaten.

"Kris wird uns mehr Tiefe im Kader und mehr Möglichkeiten im Sturm geben", sagte Eisbären-Manager Peter John Lee zu seiner Verpflichtung. "Er ist ein bissiger Stürmer, der immer hart arbeitet." In der vergangenen Spielzeit verbuchte der Sparre, der am Freitag ausgerechnet in Ingolstadt sein Debüt im Eisbären-Trikot feiern soll, in 51 Einsätzen fünf Tore und neun Assists.

Hintergrund der überraschenden Verpflichtung ist auch die Personalsituation bei den Eisbären. Stürmer Matt Foy fällt mit einem Syndesmosebandriss im Knöchel vier bis sechs Wochen aus. Auch der Einsatz der Angreifer Mads Christensen (Schultereckgelenkprellung) und Laurin Braun (Bauchmuskelzerrung) ist am ersten DEL-Wochenende fraglich.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der SC Riessersee hat den Vertrag mit Philipp Wachter verlängert. In der Spielzeit 2019/20 bestritt der 25-jährige Verteidiger 49 Partien für den Süd-Oberligisten, in denen er zehn Treffer erzielte und 20 Assists sammelte.
  • vor 5 Stunden
  • Trade in der NHL: Angreifer Patric Hörnqvist wechselt von den Pittsburgh Penguins zu den Florida Panthers. Den umgekehrten Weg nehmen Verteidiger Mike Matheson und Angreifer Colton Sceviour.
  • vor 5 Stunden
  • Angreifer Jared Gomes, der in der vergangenen Saison für den EC Bad Nauheim und die Ravensburg Towerstars in der DEL2 aktiv war, kehrt in seine kanadische Heimat zurück und wird künftig für Brampton Beast in der ECHL auf dem Eis stehen.
  • gestern
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige