Anzeige
Anzeige
Sonntag, 29. September 2013

Zu wenig Platz im Kader Holzer und überraschend auch Sulzer auf der Waiverliste, Drouin muss zu den Junioren

Alexander Sulzer, Teamkollege von Ehrhoff bei den Sabres in der NHL, ist nun ebenfalls auf der langen Ausfallliste der DEB-Auswahl für die Weltmeisterschaft 2014.
Foto: imago

Zwei deutsche NHL-Akteure könnten schon bald ein neues Team bekommen. Nicht nur Korbinian Holzer (Toronto) auch Alexander Sulzer (Buffalo) wurde am Sonntag auf die Waiverliste gesetzt. In beiden Fällen der Grund: zu viele Spieler im Kader. Bis Saisonstart in der Nacht auf Mittwoch (deutsche Zeit) dürfen maximal 23 Spieler in den Teams stehen.

Holzer und Sulzer könnten in der AHL bei den Toronto Marlies bzw. den Rochester Americans spielen, es sei denn eines der 29 anderen Teams sichert sich die Rechte an einem der Verteidiger. Das kann noch bis Montagabend, 18 Uhr Ostküstenzeit passieren. Beide verfügen über einen Ein-Wege-Vertrag. Sulzer hatte erst im Sommer einen neuen Kontrakt über ein Jahr unterschrieben.

In Buffalo war Sulzer nach dem Trainingscamp Verteidiger Nummer acht bzw. neun - unter anderem hinter Rookie Rasmus Ristolainen. Zum Stammpersonal, zu dem auch Christian Ehrhoff zählt, gesellte sich noch Nikita Zadorov. Der fällt mit einer Handverletzung rund zwei Wochen aus und kann nach den Regeln der NHL erst nach Saisonstart zu seinem Juniorenteam zurückgeschickt werden. Daher musste nun Sulzer Platz für Zadorov im Kader machen. Man dürfte also in Buffalo darauf hoffen, dass niemand Sulzer aufnehmen will.

In Toronto ist die Konkurrenz an der blauen Linie sogar noch größer. Neben Holzer erwischte es auch Veteran John-Michael Liles. Da die Leafs ein Cap-Problem haben, wollen sie den teuren 32-Jährigen (Cap Hit 3,875 Mio.) nun via Waiverliste in die AHL schicken. Schon während der Woche sagte Holzer gegenüber Eishockey NEWS, er könne nur abwarten, was passiert.

Bestätigt wurde mittlerweile auch, dass der Tampa Bay Lightning Jonathan Drouin zurück zu den Junioren zu den Halifax Mooseheads schickt. Eigentlich war davon ausgegangen worden, dass er die Saison neben Steven Stamkos und Martin St. Louis beginnen wird. Auch hier dürfte der Grund teilweise im System liegen. Tampa Bay hat nicht genügend Platz im Kader. Allerdings soll es Medienberichten zufolge auch noch an körperlicher Stärke beim 18-Jährigen fehlen.

Michael Bauer


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Der Herner Eissportverein aus der Oberliga Nord hat mit dem EV Duisburg (Regionalliga West) einen weiteren Kooperationspartner gefunden. Die langjährigen Rivalen gehen in der Saison 2020/21 eine Partnerschaft ein. Die HEV-Stürmer Noah Bruns und Maximilian Herz erhalten eine Förderlizenz für den EVD.
  • vor 5 Stunden
  • Torhüter Nico Henseleit und Verteidiger Robin Maly verlassen die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) mit unbekanntem Ziel.
  • gestern
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • gestern
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
  • gestern
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige