Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 5. Februar 2014

Aufstockung DNL wird zur neuen Saison um zwei Mannschaften aufgestockt

Der Technische Direktor des DEB Michael Pfuhl war an den Gesprächen über die Aufstockung der DNL beteiligt. Foto: Fischer

Eigentlich müssten die Starbulls Rosenheim längst für die Jugend-Bundesliga planen. Denn die Oberbayern sind abgeschlagen Letzter in der Deutschen Nachwuchs Liga. Doch in dieser Saison gibt es keinen Absteiger aus der höchsten Deutschen Nachwuchsliga. Dies ist eine Premiere: Denn seit Gründung der DNL im Jahre 2000 musste immer der Tabellenletzte absteigen. Nun ist dies anders, denn in der kommenden Saison wird die Liga um zwei Mannschaften aufgestockt. "Durch die Aufstockung gibt es mehr Mannschaften und damit mehr Spiele für die einzelnen Teams. Dadurch gibt es auch mehr Jugendliche in der Deutschen Nachwuchs Liga", erklärt Michael Pfuhl, der Technische Direktor des DEB. Bundesnachwuchstrainer Erst Höfner ergänzt: "Wir erhoffen uns, dass die Akteure durch mehr Spiele auch besser werden. Wir wollen auch in den kommenden Jahren international im Nachwuchs in den höchsten Weltgruppen spielen."

Zu den zehn Vereinen kommen die beiden Gruppenersten der beiden Jugend-Bundesligen Nord und Süd. Damit entfällt auch die in den vergangenen Jahren deutschlandweit ausgespielte Aufstiegsrunde. Während im Norden der Hamburger SV auf Rang eins steht und dort wohl auch bleiben wird, haben im Süden mit dem Augsburger EV, Bietigheim-Bissingen und EV Füssen noch drei Mannschaften die Chance, den Titel zu holen und damit den Aufstieg in die DNL zu schaffen.

Weiter Informationen zu diesem Thema lesen Sie in der aktuellen sowie der kommenden Ausgabe der Eishockey NEWS.

Titus Fischer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Der Deutsch-Amerikaner Michael Bitzer hat seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Dies gab der DEL2-Club am Mittwoch bekannt. Bitzer wird demnach, wie schon in der Vorsaison, das Torhütergespann mit Mark Arnsperger bilden.
  • vor 9 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben den Abgang von Janik Langer vermeldet. Der 21-jährige Verteidiger war zwei Jahre für den Nord-Oberligisten, der aktuell noch keine Lizenz für die neue Saison besitzt, aktiv und kam zu 71 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists).
  • vor 10 Stunden
  • Die Löwen Frankfurt bestätigen den Verbleib von Torhüter Patrick Klein (Eishockey NEWS berichtete vorab). Der 26-Jährige spielt seit 2019 für die Mainhessen und absolvierte in der letzten Saison 30 Partien (Fangquote 90,5 Prozent, 2,82 Gegentore pro Spiel).
  • vor 12 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat bekannt gegeben, dass sie mit Co-Trainer Thomas Dolak schon vor längerer Zeit einen Vertrag bis 2022 geschlossen hat. Der 41-jährige Ex-DEL-Profi (870 Partien, 448 Scorer-Punkte) war im März 2019 zum Assistenztrainer von Head Coach Harold Kreis befördert worden.
  • vor 15 Stunden
  • Stürmer Justin Unger (21) bleibt bei Neu-Oberligist Herford. In 42 Spielen kam er vergangene Saison auf fünf Tore und sieben Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige