Anzeige
Anzeige
Freitag, 25. April 2014

Zweiter Neuzugang Straubing Tigers holen DEL2-Top-Scorer Harrison Reed aus Crimmitschau

<p>Harrison Reed (links) bei seiner Vorstellung in Straubing gemeinsam mit Manager Jason Dunham.<br/>Foto: Schindler<br/></p>

Harrison Reed (links) bei seiner Vorstellung in Straubing gemeinsam mit Manager Jason Dunham.
Foto: Schindler

Die Straubing Tigers haben am Freitag ihren zweiten Neuzugang nach Backup-Goalie Dustin Strahlmeier der Öffentlichkeit präsentiert. Vom DEL2- Club Eispiraten Crimmitschau wechselt der 26-jährige Stürmer Harrison Reed zu den Niederbayern. Für den Kanadier, der aus Newmarket, Ontario, stammt, war Crimmitschau die erste Europa-Station und gleich eine sehr erfolgreiche. Mit 90 Scorerpunkten aus 54 Partien der Punkterunde war er zusammen mit dem Ravensburger Justin Kelly bester Scorer der DEL 2. 27 weitere Scorerpunkte kamen in den sieben Partien der Playdowns und zehn Partien der Qualifikationsrunde dazu. Darüber hinaus wurde er von Trainern und Journalisten bei der Umfrage zu den Stars des deutschen Eishockeys der Eishockey NEWS zum besten Stürmer der DEL2 gewählt.

Reed, Rechtsschütze und sowohl als Außen wie als Center einsetzbar, wurde beim Draftpick 2006 in der dritten Runde von den Carolina Hurricanes gezogen, hat aber noch kein NHL-Spiel bestritten. Für ihn stehen aber unter anderem 212 Einsätze in der AHL sowie 131 in der ECHL zu Buche.

Tigers-Manager Jason Dunham zur Verpflichtung des 1,85 m großen und 85 kg schweren Stürmers: "Wir sind wirklich froh, dass sich Harrison Reed für die Tigers entschieden hat. Ich habe ihn während der Saison mehrmals beobachtet und war immer von seinem unermüdlichen Einsatz begeistert. Ein harter Arbeiter, von dem ich überzeugt bin, dass er den Sprung in die DEL schaffen wird. Zudem sprechen auch seine Scorerqualitäten für sich. Er erhält bei den Tigers einen Ein-Jahres-Vertrag."

In Straubing soll Reed als Center auflaufen, was dem Stürmer auch durchaus behagt: "Wenn mich der Trainer fragen würde, würde ich sagen, ich sehe mich als Center", so der Stürmer bei seiner Vorstellung in Straubing. "Ich weiß, dass ich mein Spiel auf dem höheren Level in der DEL verbessern muss, aber ich freue mich auf diese Herausforderung und will sie meistern."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Der ehemalige Krefelder Angreifer Martin Ness (Rapperswil-Jona Lakers/SUI) wird beim Spengler Cup in Davos für das Team der Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg aus der DEL auflaufen.
  • vor 8 Stunden
  • Nach Antrag des Deggendorfer SC wird im Einvernehmen mit dem gegnerischen Club das DEL2-Hauptrundenspiel gegen die Heilbronner Falken am Mittwoch, 26. Dezember 2018, von 17:00 Uhr auf 18:00 Uhr verlegt.
  • vor 9 Stunden
  • Das am Samstag abgebrochene Bayernligaspiel zwischen dem EC Bad Kissingen und dem EHC Klostersee wird mit 5:0 für Klostersee gewertet. Dies teilte der BEV am Dienstag mit. Die Grafinger führten zum Zeitpunkt des Abbruchs (wegen Löchern im Eis) nach zwei Dritteln bereits mit 5:0.
  • vor 11 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Der 24 Jahre junge Finne überzeugte mit seinen gezeigten Leistungen (vier Spiele, ein Tor, ein Assist) und wird somit weiter für die Joker stürmen.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der DEL hat das Verfahren gegen Travis Ewanyk von den Krefeld Pinguinen eingestellt. Die auf dem Eis ausgesprochene große Strafe nebst Spieldauer wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich im Spiel gegen die Fischtown Pinguins wird als ausreichend erachtet.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige