Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 31. Juli 2014

Eisbären hoffen auf deutschen Pass für neuen Stürmer Pohl

Petr Pohl
Foto: City-Press

Die Eisbären Berlin können auf eine Einbürgerung ihres tschechischen Neuzugangs Petr Pohl hoffen. Den Antrag hat der Stürmer bereits eingereicht, wie die BILD und die BZ am Donnerstag berichteten. "Mein Großvater hat deutsche Wurzeln", wurde der Stürmer zitiert. Manager Peter John Lee: "Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Petr schon zu Saisonbeginn den Pass bekäme." Sollte es bis zum ersten Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga am 12. September nicht mit einem deutschen Pass klappen, bekommt Pohl eine Ausländerlizenz.

Die Eisbären haben derzeit neun von elf möglichen Lizenzen an ausländische Spieler vergeben, neun davon dürfen in einem Spiel eingesetzt werden. Der 27-jährige Pohl wechselte in diesem Sommer vom HC Karlsbad zum DEL-Rekordmeister. Diese sind Torhüter Petri Vehanen (Finnland), die Verteidiger James Sharrow, Casey Borer (beide USA) und Alex Trivellato (Italien) sowie die Angreifer Mark Bell, Julian Talbot, Matthew Foy (alle Kanada), Barry Tallackson (USA) und Pohl (Tschechien).

Michael Lachmann


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 20 Minuten
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • gestern
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 4 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige