Anzeige
Anzeige
Sonntag, 14. Dezember 2014

Vertrag aufgelöst: Ramsay verlässt Schwenningen

<p>Ryan Ramsay<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Ryan Ramsay
Foto: City-Press

Die Schwenninger Wild Wings haben am Sonntag den Vertrag mit Stürmer Ryan Ramsay aufgelöst. Die Trennung erfolge in beiderseitigem Einvernehmen, teilte der DEL-Club mit. "Ryan wird nach seiner Handverletzung in dieser Saison nicht mehr spielen können, sodass wir gemeinsam mit ihm nach einer Lösung gesucht haben. Er wird sich in seiner Heimat weiter behandeln lassen und wir wünschen ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute. Wir danken Ryan für seinen Einsatz in den letzten beiden Spielzeiten", sagte Schwenningens geschäftsführender Gesellschafter Michael Werner.

In elf Spielen verbuchte der Angreifer in dieser Saison drei Vorlagen bei 33 Strafminuten. In der vergangenen Spielzeit war der 31-Jährige, der in der DEL zuvor schon in Krefeld, Düsseldorf, Köln und Straubing spielte, mit 40 Punkten noch Top-Scorer der Wild Wings. Der Kanadier wird in der kommenden Woche nach Nordamerika zurückkehren.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Der ehemalige Krefelder Angreifer Martin Ness (Rapperswil-Jona Lakers/SUI) wird beim Spengler Cup in Davos für das Team der Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg aus der DEL auflaufen.
  • vor 8 Stunden
  • Nach Antrag des Deggendorfer SC wird im Einvernehmen mit dem gegnerischen Club das DEL2-Hauptrundenspiel gegen die Heilbronner Falken am Mittwoch, 26. Dezember 2018, von 17:00 Uhr auf 18:00 Uhr verlegt.
  • vor 9 Stunden
  • Das am Samstag abgebrochene Bayernligaspiel zwischen dem EC Bad Kissingen und dem EHC Klostersee wird mit 5:0 für Klostersee gewertet. Dies teilte der BEV am Dienstag mit. Die Grafinger führten zum Zeitpunkt des Abbruchs (wegen Löchern im Eis) nach zwei Dritteln bereits mit 5:0.
  • vor 11 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Der 24 Jahre junge Finne überzeugte mit seinen gezeigten Leistungen (vier Spiele, ein Tor, ein Assist) und wird somit weiter für die Joker stürmen.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der DEL hat das Verfahren gegen Travis Ewanyk von den Krefeld Pinguinen eingestellt. Die auf dem Eis ausgesprochene große Strafe nebst Spieldauer wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich im Spiel gegen die Fischtown Pinguins wird als ausreichend erachtet.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige