Anzeige
Anzeige
Montag, 9. März 2015

Spiel im „Welli“ hat ein Nachspiel Gernot Tripcke spricht von Ermittlungsverfahren und Sanktionen gegen Berlin

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke hat Sanktionen gegen die Eisbären Berlin angekündigt. Foto: City-Press

Das von den Eisbären Berlin von der O2 World in den Wellblechpalast verlegte Playoff-Spiel der ersten Runde schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem am Wochenende Unternehmer Thomas Sabo, Namensgeber und Eigner des Nürnberger DEL-Clubs, Kritik über die äußeren Umstände geäußert hatte ("Fakt ist, dass Tausende von Berliner Eishockeyfans und Hunderte Nürnberger Fans keine Karten bekommen haben, was nur auf die Ignoranz der Berliner Eishockeyführung sowie der Duldung der DEL zurückzuführen ist"), hat nun auch die Liga Stellung bezogen.

Angesprochen auf den Aufreger im "Welli" stellte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke klar: "Wir sind defintiv nicht amused darüber - weder über die Kommunikation noch darüber, dass das Spiel dort stattgefunden hat. Fakt ist, dass es ein Stadion ist, dass nicht die 9.000 Punkte erfüllt. Wir wollen natürlich nicht in den Wettbewerb eingreifen und eine Playoff-Serie absagen. Es stand monatelang fest und wurde erst spät im Februar kommuniziert. Hier wurden Richtlinien nicht eingehalten. Deshalb läuft ein Ermittlungsverfahren und es wird sicher noch eine Sanktion geben", so Tripcke gegenüber Eishockey NEWS (aktuelle Ausgabe).Mehr als eine öffentlich Rüge und eine Geldstrafe wird es für die Eisbären aber wohl nicht geben.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 43 Minuten
  • Die Bietigheim Steelers statten als vierten Kontingentspieler den 23-jährigen Guillaume Leclerc mit einem Tryout-Vertrag über vier Spiele aus. Der 1,73 Meter kleine Center spielte zuletzt für Poprad in der Slowakei, wo er in der laufenden Saison auf neun Tore und neun Vorlagen in 25 Spielen kam.
  • vor 45 Minuten
  • Die Grizzlys Wolfsburg und Kapitän Sebastian Furchner (37) werden ihren gemeinsamen Weg auch 2020/21 fortsetzen. Der gebürtige Kaufbeurer, der in dieser Saison sein 1000. Spiel in der Deutschen Eishockey Liga bestritten hat, hat seinen Vertrag bei den Niedersachsen um ein weiteres Jahr verlängert.
  • vor 2 Stunden
  • Für Memmingens Routinier Daniel Huhn ist die Oberliga-Süd-Saison aufgrund einer anstehenden Knie-OP vorzeitig beendet. Ersatz haben die Indians mit Stürmer Tim Richter (zuletzt Bayreuth/DEL2) wohl schon an der Angel.
  • vor 17 Stunden
  • Aufgrund der angespannten Personallage haben die Löwen Frankfurt bis auf Weiteres Verteidiger Tom Schmitz vom Oberligateam des Krefelder EV unter Vertrag genommen.
  • vor 19 Stunden
  • Schlechte Nachrichten für die Eispiraten Crimmitschau und Alex Wideman. Der Stürmer der Westsachsen zog sich im Auswärtsspiel bei den Löwen Frankfurt eine Oberkörperverletzung zu. Der 27-jährige Offensivmann wird den Eispiraten rund sechs Wochen fehlen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige