Anzeige
Anzeige
Dienstag, 14. April 2015

Auch zwei niederländische Teams dabei 22 Clubs bekunden Interesse an Teilnahme der neuen Oberliga Nord

22 Teams haben ihr Interesse an der Teilnahme für die geplante neue Oberliga Nord bekundet. Verbindliche Meldungen gaben der Hamburger SV, die Wedemark Scorpions, Hannover Indians, Harzer Falken, ECC Preussen Berlin, Icefighters Leipzig, MEC Halle, EHV Schönheide, Herner EV, Füchse Duisburg, Moskitos Essen, Eisadler Dortmund, EHC Neuwied sowie die niederländischen Clubs Friesland Flyers und Tilburg Trappers ab. Die Clubs Rostock Piranhas, EHC Timmendorfer Strand, Crocodiles Hamburg, FASS Berlin, Hannover Scorpions, Black Dragons Erfurt und Hammer Eisbären konnten aus verschiedenen Gründen keine verbindliche Meldung abgeben. Hinter ihrer Teilnahme steht ein Fragezeichen, genauso wie hinter dem möglichen DEL2-Aufsteiger Duisburg.

Als Modus ist eine Teilung der 22 Clubs in zwei Gruppen à elf Teams im Gespräch, wobei man da sowohl über eine Nord/Süd- als auch eine West/Ost-Trennung nachdenkt. Auch gibt es den Vorschlag von einem Clubvertreter der letztjährigen Oberliga Nord bei einem Teilnehmerfeld von mindestens 19 Clubs auf eine Teilung zu verzichten, da man so bei einer Einfachrunde auf mindestens 36 Partien pro Mannschaft käme und dies die sportlich fairste Lösung sei.

Da die meisten Clubs auf Planungssicherheit drängen und die Entscheidung über den Aufstieg von Duisburg bis spätestens 27. April gefallen ist, sieht der Fahrplan für die Umsetzung der Pläne wie folgt aus:
- Verbindliche, schriftliche Teilnahmerklärung der Clubs bis spätestens 5. Mai.
- Oberliga-Tagung mit allen Vereinen, die ihre Teilnahme erklärt haben, am 8. Mai
- Bereits vor dem 8. Mai sollen alle Clubs die Unterlagen für die Zulassung zum Spielbetrieb erhalten. Frist für die Abgabe ist wie in den Vorjahren am 31. Mai.

Die möglichen Teilungen der Liga (2 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 22 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 22 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige