Anzeige
Anzeige
Dienstag, 14. April 2015

Auch zwei niederländische Teams dabei 22 Clubs bekunden Interesse an Teilnahme der neuen Oberliga Nord

22 Teams haben ihr Interesse an der Teilnahme für die geplante neue Oberliga Nord bekundet. Verbindliche Meldungen gaben der Hamburger SV, die Wedemark Scorpions, Hannover Indians, Harzer Falken, ECC Preussen Berlin, Icefighters Leipzig, MEC Halle, EHV Schönheide, Herner EV, Füchse Duisburg, Moskitos Essen, Eisadler Dortmund, EHC Neuwied sowie die niederländischen Clubs Friesland Flyers und Tilburg Trappers ab. Die Clubs Rostock Piranhas, EHC Timmendorfer Strand, Crocodiles Hamburg, FASS Berlin, Hannover Scorpions, Black Dragons Erfurt und Hammer Eisbären konnten aus verschiedenen Gründen keine verbindliche Meldung abgeben. Hinter ihrer Teilnahme steht ein Fragezeichen, genauso wie hinter dem möglichen DEL2-Aufsteiger Duisburg.

Als Modus ist eine Teilung der 22 Clubs in zwei Gruppen à elf Teams im Gespräch, wobei man da sowohl über eine Nord/Süd- als auch eine West/Ost-Trennung nachdenkt. Auch gibt es den Vorschlag von einem Clubvertreter der letztjährigen Oberliga Nord bei einem Teilnehmerfeld von mindestens 19 Clubs auf eine Teilung zu verzichten, da man so bei einer Einfachrunde auf mindestens 36 Partien pro Mannschaft käme und dies die sportlich fairste Lösung sei.

Da die meisten Clubs auf Planungssicherheit drängen und die Entscheidung über den Aufstieg von Duisburg bis spätestens 27. April gefallen ist, sieht der Fahrplan für die Umsetzung der Pläne wie folgt aus:
- Verbindliche, schriftliche Teilnahmerklärung der Clubs bis spätestens 5. Mai.
- Oberliga-Tagung mit allen Vereinen, die ihre Teilnahme erklärt haben, am 8. Mai
- Bereits vor dem 8. Mai sollen alle Clubs die Unterlagen für die Zulassung zum Spielbetrieb erhalten. Frist für die Abgabe ist wie in den Vorjahren am 31. Mai.

Die möglichen Teilungen der Liga (2 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Nico Sturm erzielte in der Nacht zum Samstag den 1:0-Siegtreffer für Iowa Wild gegen die Manitoba Moose um Leon Gawanke. Für den 24-jährigen Angreifer war es der zehnte Saisontreffer im 37. AHL-Spiel. Zudem sammelte er bis dato noch zwölf Assists.
  • vor 22 Stunden
  • Berlins Trainer Serge Aubin ist aufgrund eines Trauerfalls nach Kanada gereist. Bei den beiden DEL-Spielen am Wochenende werden die Eisbären von ihren Co-Trainern Craig Streu und Gerry Fleming gecoacht. Zudem wird Sportdirektor Stéphane Richer aus formellen Gründen ebenfalls mit an der Bande stehen.
  • gestern
  • Tim Sezemsky, der Bruder von Augsburgs Simon Sezemsky, unterschrieb einen U21-Fördervertrag mit dreijähriger Laufzeit bei den Ravensburg Towerstars.
  • gestern
  • Thomas Schmid verlässt den Deggendorfer SC und schließt sich dem EC Peiting (beide Oberliga Süd) an. In 30 Spielen erzielte der 25-jährige Verteidiger in dieser Saison für den DSC ein Tor und bereitete vier Treffer vor.
  • gestern
  • Angreifer Chase Clayton (32 Spiele, zwölf Tore, zehn Vorlagen) verlässt die Blue Devils Weiden und wechselt in die Oberliga Nord zu den TecArt Black Dragons Erfurt. Diese mussten Milan Kostourek gen Höchstadt ziehen lassen und waren somit auf der Suche nach Ersatz.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige