Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 30. April 2015

Verträge bis 2017: Mannheim bestätigt Verpflichtungen von Riefers und Raedeke

Brent Raedeke (links) geht nach Mannheim.
Foto: City-Press

Adler Mannheim hat am Donnerstag die bereits bekannten Verpflichtungen von Philip Riefers und Brent Raedeke bestätigt. Der 25-jährige Riefers wechselt vom Ligakonkurrenten Augsburger Panther nach Mannheim, Neu-Nationalspieler Raedeke von den Iserlohn Roosters. Beide Stürmer erhielten bei den Kurpfälzern Zwei-Jahres-Verträge bis 2017 und sind die ersten Neuzugänge des Meisters für die kommende Spielzeit.

Riefers durchlief die Nachwuchsabteilung der Krefeld Pinguine und gab für die Seidenstädter im September 2008 sein DEL-Debüt. Nach drei Spielzeiten für seinen Heimatverein unterzeichnete der Rechtsschütze einen Vertrag bei den Kölner Haien, mit denen er zweimal Vizemeister wurde. Im Tausch mit Sebastian Uvira wechselte der Angreifer in der zurückliegenden Saison von Köln nach Augsburg. Insgesamt bestritt Angreifer, der in den vergangenen Saison auch als Verteidiger auflief, 350 DEL-Partien und kam dabei auf 60 Scorerpunkte.

Der 24-jährige Raedeke spielte in den vergangenen zwei Jahren in Iserlohn. Der gebürtige Kanadier mit deutschem Pass brachte es in 118 Spielen auf 35 Tore und 48 Vorlagen. Die starken Leistungen des Stürmers blieben auch bei Bundestrainer Pat Cortina nicht unbemerkt: Der Italo-Kanadier nominierte Raedeke für den WM-Vorbereitungskader der deutschen Nationalmannschaft. Seitdem hat er sieben Spiele für die DEB-Auswahl bestritten.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Jim Benning, General Manager der Vancouver Canucks in der NHL, hat einen neuen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Der 56-jährige Kanadier hatte die Canucks 2014 übernommen und es in den letzten vier Jahren nicht geschafft, das Team in die Playoffs zu führen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Rostock Piranhas holen den 20-jährigen Stürmer Kevin Richter von den Casper Bobcats aus der Western State Hockey League (WSHL) zurück in die Oberliga Nord. Der Angreifer aus dem Nachwuchs des Schwenninger ERC konnte bereits vier Oberliga-Spiele für Braunlage und eine Partie für Lindau verbuchen.
  • vor 2 Stunden
  • DEL-Club ERC Ingolstadt muss circa sechs Wochen auf Offensivverteidiger Ville Koistinen verzichten. Der Verteidiger zog sich am Sonntag beim Gäubodenvolksfest-Cup im Spiel gegen die Straubing Tigers (3:2 n.P.) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 18 Stunden
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor 18 Stunden
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige