Anzeige
Anzeige
Dienstag, 12. Mai 2015

Neuen Cheftrainer gefunden Ehemaliger Nationalspieler Tomas Martinec übernimmt die Füchse Duisburg

Tomas Martinec wird neuer Cheftrainer in Duisburg. Foto: Binder

Wie Duisburg am Dienstag bekannt gab, wird der ehemalige deutsche Nationalspieler Tomas Martinec das Traineramt bei den Füchsen zur kommenden Saison übernehmen. Der 39-Jährige war zuletzt als Trainer für die Nachwuchsmannschaften der Adler Mannheim tätig. "Tomas war von Anfang an unser Wunschkandidat. Er ist ein junger, hungriger und motivierter Trainer, der viel erreichen will", so Füchse-Teamchef Lance Nethery. "Ich habe die Entwicklung im Duisburger Eishockey schon lange verfolgt. Die Füchse sind sowohl sportlich wie auch im Umfeld hochprofessionell aufgestellt und ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Lance Nethery", äußert sich Martinec zu den Gründen für den Wechsel.

Nach seinem Wechsel nach Deutschland 1998 stand der ehemalige Stürmer als Spieler viele Jahre für Iserlohn, Mannheim und Nürnberg in der DEL auf dem Eis. Nach einer Spielzeit bei den Heilbronner Falken beendete der Deutsch-Tscheche seine aktive Karriere 2011.Seit 2012 trainierte Martinec das U16-Team der Mannheimer.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der EC Bad Nauheim (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Huba Sekesi verzichten. Der 27-jährige Verteidiger hat sich eine Handverletzung zugezogen und muss operiert werden.
  • vor 6 Stunden
  • Die American Hockey League (AHL) hat ihren geplanten Start von 4. Dezember auf 5. Februar verlegt. Man wolle weiterhin die Situation in allen 31 Standorten beobachten, hieß es in einer Pressemitteilung.
  • vor 6 Stunden
  • Zweitligist Bayreuth besiegte am Mittwoch vor leeren Rängen den Süd-Oberligisten Deggendorf mit 3:2 (1:2, 1:0, 0:0, 1:0) nach Penalty-Schießen. Tyler Gron verwandelte den entscheidenden Versuch. Elia Ostwald und René Röthke hatten für Deggendorf, Timo Walther und Max Kislinger für Bayreuth getroffen
  • gestern
  • Marco Nowak hat die Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 nach seiner dreiwöchigen Leihe wieder verlassen. Der 30-jährige Verteidiger bestreitet mit dem A-Nationalteam in der kommenden Woche den Deutschland Cup und kehrt anschließend zur Düsseldorfer EG zurück.
  • gestern
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben sich eine Selbstbeschränkung auferlegt und werden ihr Testspiel gegen den Ligakonkurrenten Dresdner Eislöwen daher am Sonntag gänzlich ohne Zuschauer bestreiten. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation wären ohnehin lediglich 50 Besucher zugelassen gewesen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige