Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 9. Juli 2015

Traditionsclub vor dem Fall ins Nichts Bestätigt: Landshut erhält keine Lizenz für die kommende Saison in der DEL2

Ex-Geschäftsführer Christian Donbeck.
Foto: Gerleigner

UPDATE: Der EVL Landshut Eishockey erhält endgültig keine Lizenz in der DEL2 für die Saison 2015/16. Entsprechende Berichte von Teilnehmern der DEL2-Gesellschafter-Versammlung am Donnerstag bestätigte die Liga mittlerweile. In einer Pressemitteilung heißt es: "Der EVL Landshut Eishockey erhält keine Lizenz der Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2015/16. Dies bestätigte der Aufsichtsrat der DEL2 im Rahmen der ESBG-Gesellschafterversammlung. Die Spielbetriebs-Gesellschaft der Niederbayern konnte trotz großer Anstrengungen am Standort die Lizenz-Anforderungen eines DEL2-Clubs nicht erfüllen."

Dazu wird auch DEL2-Geschäftsführer Rene Rudorisch mit den Worten zitiert: "Das ist sehr schade. Andererseits haben wir uns Regeln gegeben. Diese müssen für alle gelten."

Wie es nun mit dem Traditionsverein weitergeht, ist aktuell völlig offen. Möglich ist der Klageweg vor dem DEB-Schiedsgericht. Eine Teilnahme an der Oberliga scheint indes für den Club eigentlich auch nicht möglich, da man sich für diese Liga nicht fristgerecht beworben hatte. Erster Nachrücker ist nun der DEL2-Absteiger Heilbronn, der sich bisher noch nicht geäußert hat, ob er das Nachrücker-Recht wahrnehmen will. Auch die nächsten Nachrücker Duisburg und Regensburg werden von der Liga informiert und können sich bis Montag erklären beziehungsweise bewerben.

Vertreter des EVL Landshut Eishockey waren bisher nicht für eine Stellungnahme erreichbar.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und TecArt Black Dragons Erfurt (OL Nord) werden künftig nicht mehr kooperieren. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs wird nicht verlängert, da Dresden wegen der angestrebten Verkleinerung des Kaders nicht mehr zwingend einen Partner benötigt.
  • gestern
  • Die Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL), der EHC Freiburg (DEL2) und die Stuttgart Rebels (OL Süd) werden künftig zusammenarbeiten. Das gaben die Clubs am Freitag bekannt. Schwenningen und Freiburg waren schon zuletzt Kooperationspartner.
  • vor 2 Tagen
  • Die U18-Nationalmannschaft bleibt bei der WM Division I, Gruppe A, im dänischen Frederikshavn auch im vierten von fünf WM-Spielen ungeschlagen. Das Team von André Rankel gewann gegen die Mannschaft aus Japan mit 6:2. Die deutsche U18 hat den Aufstieg am Samstag gegen Dänemark in eigener Hand.
  • vor 3 Tagen
  • Drittes Spiel, dritter Sieg: Die deutsche U18-Auswahl hat bei der WM im dänischen Frederikshavn mit 2:1 nach Verlängerung gegen die bis dato ungeschlagene Ukraine gewonnen und damit Platz eins in der Tabelle übernommen. Siegtorschütze war Lenny Boos, das erste DEB-Tor erzielte Elias Pul.
  • vor 3 Tagen
  • Frank Fischöder wird neuer Sportlicher Leiter der Iserlohn Young Roosters. Der ehemalige DEL-Trainer war in dieser Saison Coach von Oberliga-Club Leipzig. Der 52-Jährige tritt den neu geschaffenen Posten im Iserlohner Nachwuchs am 1. Mai an.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige