Anzeige
Anzeige
Montag, 27. Juli 2015

Logische Konsequenz Traditionsclub EV Füssen hat Insolvenz beantragt, Neugründung soll schnell erfolgen

Foto: City-Press

Der EV Füssen hat, wie angekündigt, am Montag vor dem Amtsgericht in Kempten Insolvenz beantragt und ist damit nach der endgültig gescheiterten Rettung vom vergangenen Wochenende den nächsten Schritt gegangen. Allerdings sind offenbar noch nicht alle erforderlichen Unterlagen eingereicht, damit ein vorläufiger Insolvenzverwalter tätig werden kann. Dennoch gilt ein Neuanfang des Altmeisters in der sechsten Spielklasse, der Bezirksliga, als äußerst wahrscheinlich. Grundlage für einen Start in Bayerns niedrigsten Liga ist allerdings die Neugründung eines Vereins. Dies solle schnellstmöglich geschehen, beteuert Interessensgruppensprecher Jürgen Jentzsch.

Allein die Nachwuchsarbeit des EV Füssen kann wie geplant fortgesetzt werden, wie DEB-Direktor Oliver Seeliger in der aktuellen Ausgabe der Eishockey NEWS (ab Dienstag, 28. Juli am Kiosk) bestätigte: "Der Nachwuchs des EV Füssen wird deswegen nicht bestraft und kann in seinen Ligen bleiben." Nötig geworden ist der Schritt der Insolvenz aufgrund eines über Jahre angehäuften Defizits von rund einer halben Millionen Euro, das letztendlich zur Zahlungsunfähigkeit führte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach Clubangaben voraussichtlich erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 14 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 14 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 21 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige