Anzeige
Anzeige
Samstag, 22. August 2015

Vorbereitungs-„Schlacht" in Kassel 202 Strafminuten im hessischen Derby, Huskies siegen nach Penalty-Schießen gegen Frankfurt

<p>Einen harten Fight mit 202 Strafminuten lieferten sich Kassel und Franfurt.<br/>Foto: Diekmann<br/></p>

Einen harten Fight mit 202 Strafminuten lieferten sich Kassel und Franfurt.
Foto: Diekmann

Einen (fast) erfolgreichen Tag gab es für die DEL2-Teams am Freitag im Ausland: Bremerhaven gewann in Dänemark bei Frederikshavn mit 5:3, Bad Nauheim in Südtirol bei der SG Cortina mit 5:4. Nur Weißwasser musste beim dänischen Vizemeister Esbjerg eine 3:5-Niederlage hinnehmen.

Bremerhaven hatte nur im Mittelabschnitt nach einer wahren Strafzeitenflut Probleme und geriet mit 1:2 in Rückstand. Torhüter Jerry Kuhn verhinderte in dieser Phase Schlimmeres und am Ende drehten die Pinguins im Schlussdrittel souverän das Match, wobei Brock Hooton und Marian Dejdar doppelt trafen.

Acuh Bad Nauheim drehte bei der SG Cortina im Schlussdrittel einen Rückstand, lag zwischenzeitlich schon mit 2:4 im Rückstand. In der 58. Minute schoss Patrick Strauch den Siegtreffer für die Hessen. "Es war klar, dass nach vier Trainingseinheiten pro Tag heute der Kopf müde und die Beine schwer waren. Aber ich freue mich für die Jungs, dass sie am Ende Moral gezeigt haben. Mit dem letzten Drittel war ich dann auch entsprechend zufrieden", so Cheftrainer Petri Kujala.

Verdient war hingegen die 3:5-Niederlage der Lausitzer in Esbjerg in einem zerfahrenen Spiel mit vielen Strafzeiten.

Die Vorbereitungsspiele im Stenogramm (5 Einträge)

 


Einen 3:2-Sieg feierte Kaufbeuren im Heimspiel gegen Oberliga-Kooperationspartner Sonthofen, wobei Verteidiger Mitch Versteeg an allen Treffern beteiligt war. Insgesamt stand das Spiel aber auf überschaubarem Niveau, wenngleich der Heimsieg absolut verdient war.

Im einzigen Zweitliga-Duell des Freitages lieferten sich Kassel und Frankfurt einen echten Derby-Fight mit sage und schreibe 202 Strafminuten. Am Ende gewannen die Huskies mit 6:5 nach Penalty-Schießen, nachdem sie in der Schlussphase noch eine 5:3-Führung verspielten. Marc Schaub war bei den Gästen dreifacher Torschütze.Schon nach 50 Sekunden gab es den ersten Faustkampf, insgesamt schickte Referee Markus Krawinkel vier Spieler (zwei auf jeder Seite) vorzeitig zum Duschen.

Das Hessen-Derby in Bildern (8 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Reto Schüpping hat seinen Vertrag bei den TecArt Black Dragons Erfurt um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 war der 23-jährige Angreifer mit 50 Scorer-Punkten zweitbester Scorer der Thüringer.
  • vor einer Stunde
  • Lars Grözinger wird auch in der kommenden Saison für die ESC Wohnbau Moskitos Essen auf dem Eis stehen. Wie der Nord-Oberligist bei seiner Saisonabschlussfeier bekannt gab, hat der 25-jährige Angreifer seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.
  • vor 4 Stunden
  • NHL am Freitag: San Jose verliert beim 3:4 nach Verlängerung gegen Anaheim (Holzer punktlos) das fünfte Spiel in Folge. Minnesota siegt in Washington mit 2:1.
  • gestern
  • Der SC Riessersee hat am Donnerstag die Vertragsverlängerung mit den Stürmern Aziz Ehliz und Moritz Miguez bekannt gegeben. Beide Akteure haben nach Clubangaben jeweils einen neuen Einjahresvertrag erhalten.
  • gestern
  • Die Eispiraten Crimmitschau haben den Vertrag mit Angreifer Dominik Walsh um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. In der aktuellen Spielzeit kam der Deutsch-Brite in bisher 53 Spielen zu 14 Toren und 23 Assists für den DEL2-Club.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige