Anzeige
Anzeige
Dienstag, 22. November 2016

Die DEL-Zukunft hing am seidenen Faden Wolfsburg: Am Montag schien das DEL-Aus besiegelt, aber VW-Gesamtkonzern sorgt für die Rettung

Die DEL-Zukunft von Wolfsburg hing am seidenen Faden.
Foto: City-Press

Der Montag wäre um ein Haar der Tag gewesen, an dem DEL-Eishockey in Wolfsburg beerdigt worden wäre. Das klingt auf den ersten Blick fast unglaublich, doch die Wolfsburger Nachrichten haben Details eines komplizierten Konstrukts nachgezeichnet. So wurde laut der Zeitung den Grizzlys am Montagvormittag bereits mitgeteilt, dass VW sein Sponsoring nach der Saison beendet. Das bevorstehende DEL-Aus soll laut Wolfsburger Nachrichten auch bereits den Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle mitgeteilt worden sein. Im Laufe des Montag erfolgte dann aber von Seiten des Gesamtkonzerns die Rolle rückwärts, womit die Zukunft bei den Niedersachsen nun gesichert ist.

Die ganze Geschichte beginnt beim VW-Abgasskandal 2015. Im Zuge dessen wurden auch verschiedene Sponsoringtätigkeiten des Gesamtkonzerns bei der Suche nach Sparmaßnahmen auf den Prüfstand gestellt. Die Grizzlys gingen für vier Jahre ab dem Sommer deshalb - zu leicht verringerten Konditionen - in den Sponsoringbereich der Marke VW über. Bei VW selbst besteht aber der größte Kosten-Druck. Dies veranlasste die Kernmarke dazu, neben weiteren Sportaktivitäten auch das Sponsoring bei den Grizzlys einzustellen. Daran hat sich auch nichts geändert.

Aber noch im Laufe des Montag sprang dann erneut der Gesamtkonzern - mutmasslich maßgeblich unter Mitwirkung von Konzern-Vorstand Matthias Müller - ein und übernimmt ab der kommenden Saison wieder das Sponsoring. Das war schon bis zum Sommer 2016 so. Bis dahin erfolgte dies über die Marke Skoda. Dies könnte auch im kommenden Jahr wieder so sein, möglich ist aber auch die Werbung für andere Produkte aus dem Gesamtkonzern wie Seat oder Financial Services.

Zum genauen Ablauf wollen sich weder Grizzlys noch der Konzern äußern, den Sachverhalt an sich bestätigt VW aber, wie die Wolfsburger Nachrichten berichten. In einer Mitteilung der Konzernkommunikation heißt es da: "Volkswagen Pkw beendet zum Saisonende sein Sponsoring bei den Grizzlys Wolfsburg. (.) Da die Grizzlys aber einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivität der Stadt Wolfsburg und somit des Standortes der Volkswagen AG leisten, übernimmt der Konzern ab der kommenden Saison die Partnerschaft."

Tobias Welck


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • NHL am Freitag: Detroit - Pittsburgh 1:2 n.V. (Kahun: 15:55 Minuten Eiszeit), Carolina - Anaheim 1:2 n.V. (Holzer: dritter Assist der Saison), Winnipeg - Tampa Bay 1:7.
  • vor 17 Stunden
  • Anton Saal kehrt zum EC Peiting (Oberliga Süd) zurück und hilft bis Saisonende aus. Der langjährige Peitinger Kapitän hatte seine Oberliga-Karriere nach der vergangenen Saison ursprünglich aus beruflichen Gründen beendet und lediglich noch für den ESV Bad Bayersoien in der Bezirksliga gespielt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers haben Angreifer Raymond van der Schuit unter Vertrag genommen. Der 25-jährige niederländische Nationalspieler kommt von den Nijmegen Devils aus der BeNeLiga zum Tabellenführer der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Robby Hein hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der momentan verletzte Angreifer steht bereits seit 2015 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • gestern
  • Das DEL-Spiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim am 16.02.2020 wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden (statt 14:00 Uhr). Grund für die Vorverlegung ist das Pokalfinale der Basketball-Bundesliga zwischen Alba Berlin und den Baskets aus Oldenburg (20:30 Uhr).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige