Donnerstag, 2. März 2017

Fusion bestätigt Wedemark und Hannover Scorpions verkünden offiziell die "Wiedervereinigung" – Ziel ist mittelfristig die DEL2

<p>Eric Haselbacher, Jochen Haselbacher und Kay Uplegger (von links)<br/>Foto: PM Wedemark Scorpions<br/></p>

Eric Haselbacher, Jochen Haselbacher und Kay Uplegger (von links)
Foto: PM Wedemark Scorpions

In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben die ESC Wedemark Scorpions und die Hannover Scorpions am Donnerstagmittag die Fusion zwischen den beiden Clubs aus Mellendorf und Langenhagen endgültig bestätigt. Unter dem Motto "Wiedervereinigung" werden beide Clubs nach der Saison im Sommer zusammengeführt, um 2017/18 als EIN Team in der Oberliga Nord an den Start zu gehen.

Auf einer Gesellschafterversammlung am Mittwochabend haben die Hannover Scorpions einstimmig der angestrebten Fusion zugestimmt. Von Seiten der Wedemarker waren ohnehin zuvor schon alle Weichen gestellt worden. Dieser Zusammenschluss sei "klug, vernünftig und für alle motivierend", so das Fazit aus Langenhagen.

Das Ziel des neuen Teams wird mittelfristig die DEL2 sein, doch wie Wedemarks Vorsitzender Jochen Haselbacher klarstellte: "Die wirtschaftliche Basis dafür muss erstmal stimmen. Wir werden den Aufstieg nicht auf Biegen und Brechen unternehmen." Wie genau die Heimspiele des neuen Teams aufgeteilt werden, wurde noch offengelassen. Wie Eishockey NEWS vorab berichtete, wird der Haupt-Heimspielort Mellendorf sein, wo mehr Zuschauer Platz finden als in Langenhagen. Dennoch werden auch eine noch unbestimmte Anzahl von Spielen in Langenhagen, der Heimat der Hannover Scorpions, ausgetragen werden. Das Team wird wie damals zu DEL-Zeiten unter dem Namen Hannover Scorpions an den Start gehen.

Personelle Fragen wurden ebenfalls noch offen gelassen. Die Gespräche mit den Spielern würden erst nach der Saison stattfinden. Auf der Trainerposition könnte sich ein Gespann um Dieter Reiss und Peter Willmann anbahnen.

Durch die Entscheidung der beiden Clubs zur Fusion entfällt, wie DEB-Ligenleiter Oliver Seeliger bestätigte, die geplante Relegationsrunde in der Oberliga Nord. Nachdem sich bereits kein Aufsteiger aus den Regionalligen Nord und Ost in den Norden fand, und nun auch noch ein Team weniger aus Hannover künftig an den Start gehen wird, muss kein Absteiger ausgespielt werden. Darüber wird man sich unter anderem beim Schlusslicht FASS Berlin freuen, aber auch in Timmendorf und Braunlage.

Sebastian Groß



Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Die Eisbären Regensburg haben Constantin Ontl von den Bayreuth Tigers verpflichtet. Der 19-jährige Angreifer bestritt in der vergangenen Saison 33 DEL2-Spiele für die Oberfranken. Dabei gelang ihm ein Assist. Zuvor stand er für seinen Heimatclub Bad Tölz auf dem Eis.
  • vor 12 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators können auch in der Oberliga auf Marc Roth bauen. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Aufsteiger um ein Jahr. In der abgelaufenen Saison bestritt Roth 42 Spiele (drei Tore, acht Assists) für die Alligators.
  • vor 14 Stunden
  • Angreifer Tim Miller hat seinen Vertrag bei den Krefeld Pinguinen um ein Jahr verlängert. In der abgelaufenen Saison bestritt der 31-jährige US-Amerikaner mit deutschem Pass 33 Spiele für das DEL-Schlusslicht. Dabei erzielte er vier Treffer und lieferte einen Assist.
  • vor 15 Stunden
  • Benjamin Zientek (24) bleibt den Bietigheim Steelers erhalten. Der Außenstürmer wird somit in seine dritte Saison im Ellental gehen und kommt auf 126 Spiele, in denen ihm 42 Treffer und 38 Vorlagen gelangen. In der vergangenen Spielzeit 2017/18 absolvierte er 60 Partien mit 16 Toren und 13 Assists.
  • vor 17 Stunden
  • Torhüter Olafr Schmidt (22) geht den nächsten Karriereschritt und wechselt von den Preussen Berlin aus der Oberliga Nord zu den Lausitzer Füchsen in die DEL2. In 37 Partien für die Berliner 2017/18 bekam er im Schnitt 3,93 Gegentore und hatte eine Fangquote von 87,67 Prozent.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.