Sonntag, 14. Mai 2017

Die Overtime-Spezialisten schlagen wieder zu Craig Anderson und Bobby Ryan bescheren den Ottawa Senators den Auftaktsieg in der Serie gegen Pittsburgh

<p>Craig Anderson führte die Gäste aus Kanada zum Erfolg.<br/>Foto: Imago<br/></p>

Craig Anderson führte die Gäste aus Kanada zum Erfolg.
Foto: Imago

Wie das Märchen der Nashville Predators in der Western Conference setzt sich auch die Erfolgsgeschichte der Ottawa Senators im Osten fort. Die Sens gewannen in der Nacht von Samstag auf Sonntag deutscher Zeit Spiel 1 der Finalserie der Eastern Conference mit 2:1 nach Verlängerung in Pittsburgh. Goalie Craig Anderson parierte 27 von 28 Schüssen auf sein Gehäuse und sicherte dem Außenseiter so den Triumph zum Start des Duells mit dem amtierenden Stanley-Cup-Champion.

Jean-Gabriel Pageau hatte die Sens mit seinem bereits achten Playoff-Treffer schon im ersten Drittel in Führung gebracht. In der Folge bissen sich die Gastgeber lange Zeit an Ottawas Schlussmann Anderson die Zähne aus. Erst in der 55. Spielminute konnte Penguins-Star und Playoff-Top-Scorer (19 Punkte) Evgeni Malkin den Puck geschickt ins Tor lenken, sodass die Entscheidung in der Overtime fallen musste. In dieser wurde nach knapp fünf Minuten Gäste-Stürmer Bobby Ryan auf die Reise geschickt und ließ mit seinem Rückhand-Move Pittsburghs Goalie Marc-Andre Fleury keine Chance. Damit führt auch im Osten nach dem Auftakt der Conference-Finalserie die Gastmannschaft.

Tom Kühnhackl musste bei den Penguins die Partie von der Tribüne aus verfolgen. Für Ottawa war es im siebten Anlauf bereits der sechste Overtime-Sieg in den diesjährigen Playoffs!

Sebastian Groß



Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Roman Pfennings (24) hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians verlängert. In den bisherigen 39 Spielen kommt er auf 29 Scorer-Punkte, davon zehn Tore und 19 Vorlagen
  • vor 3 Stunden
  • Thomas Gauch (19) bleibt eine weitere Saison bei den Moskitos Essen. In 37 Spielen kam er auf sechs Vorlagen.
  • vor 18 Stunden
  • Der Weltverband IIHF hat die provisorischen Sperren gegen die beiden ukrainischen Nationalspieler Eduard Zakharchenko und Vladimir Varivoda, die im Rahmen der Division-IA-WM 2017 in einen geplanten Wettbetrug involviert gewesen sein sollen, aus Mangel an Beweisen vorerst wieder aufgehoben.
  • vor 18 Stunden
  • Gute Nachricht für die Krefeld Pinguine: Laut Rheinischer Post hat der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH (Betreiber der Arena) dem neuen Mietvertrag mit den Pinguinen bezüglich der Nutzung des Königpalastes zugestimmt. Die Unterschriften der jeweiligen Geschäftsführer sollen zeitnah folgen.
  • vor 19 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen haben ihren Kader erweitert und bis zum Saisonende Thomas Schmid unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Oberligisten Harzer Falken an die Elbe. In der laufenden Spielzeit bestritt Schmid 40 Spiele in der Oberliga und erzielte dabei 14 Tore.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.